Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sonstige Der Zeitplan

Von
Freuen sich auf den Sonntag: Wolfram Rothweiler (links) und Thomas Schneider. Foto: Müller Foto: Schwarzwälder-Bote

Der Marathon wird am Sonntag in Geisingen um 8.45 Uhr gestartet. Für 13.15 Uhr ist der Schülerlauf geplant, bevor (ab 13.30 Uhr) es über 5000 Meter gehen wird. Es folgen (ab 14 Uhr) der Halbmarathon und ab 16.30 Uhr der Lauf über zehn Kilometer. Der Eintritt ist frei. Für Bewirtung ist gesorgt.

Weitere Informationen: www.arena-geisingen.de

Am Sonntag findet der zweite Hallenmarathon in der Geisinger-Inline-Arena unter der Leitung des Lauftreffs Pfohren statt.

Im vergangenen Jahr hatten die Verantwortlichen um den Vorsitzenden Wolfram Rothweiler und "Vize" Thomas Schneider die Premierenveranstaltung in Geisingen organisiert. "Dass es zum Auftakt eine eher schwach besetzte Veranstaltung wurde – am Start waren 15 Marathonläufer und 35 "Halbmarathonis" – war uns klar. Aber wir setzen auf einen Fünfjahresplan. Schon in diesem Jahr trägt sich die Veranstaltung", freut sich Schneider.

Mit 51 "Halbmarathonis" ist die Veranstaltung sogar um einen Läufer "überbucht". Für den Marathon haben 44 Sportler gemeldet. Somit sind hier nur noch sechs Plätze frei. "Wir sind auf einem erfreulichen Weg", denkt Wolfram Rothweiler, der mit seinen 20 Helfern im vergangenen Jahr schon eine tolle Veranstaltung abgeliefert hat. "Wir bekamen danach sehr gute Rückmeldungen. In der Läuferszene sprach es sich alles schnell herum. Wir freuen uns auf eine tolle Veranstaltung am Sonntag", so Rothweiler.

Zusätzlich wurden kürzere Distanzen ins Programm aufgenommen. So bieten die Veranstalter nun einen Schülerlauf über 1000 Meter an, dazu einen 5000 Meter- und 10 000 Meter-Lauf. "Hier sind momentan zwar noch einige Startplätze frei, aber wir rechnen mit vielen Nachmeldezahlen am Wettkampftag", so Schneider.

Der LT Pfohren reiht sich damit im zweiten Jahr als einer von nur zwei Veranstaltern in Deutschland mit längeren Laufdistanzen unter dem Hallendach ein. Bis 2016 war dies nur im brandenburgischen Senftenberg möglich.

Ein Blick in die Teilnehmerliste zeigt, dass die Veranstaltung neuerlich internationalen Charakter hat. Sportler aus Deutschland, Polen, der Schweiz und Frankreich werden an den Start gehen. Ebenfalls mit von der Partie ist Thomas Schneider beim Marathon. Wolfram Rothweiler wird nach einem langen Tag als Helfer und Organisator den letzten Lauf über 10 Kilometer unter die Sohlen nehmen. Ein starker Lokalmatador ist Rainer Sprich über die 42,195 Kilometer. Dieser holte sich beim Schwarzwaldmarathon schon mehrfach Top-3-Platzierungen.

 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading