Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sonstige Anna-Lena Gamp holt fünften Titel in Folge

Von
Die Beste aller Siebenkämpferinnen: Anna-Lena Gamp (hier beim Kugelstoßen).Foto: Heiler Foto: Schwarzwälder Bote

(h). Toll: Anna-Lena Gamp vom TV Lenzkirch holte sich den Baden-Württembergischen Meistertitel im Siebenkampf zum fünften Mal in Folge unter widrigen Wetterbedingungen in Bietigheim-Bissingen. Zweimal war sie bisher in der U23 erfolgreich, dreimal bei den Frauen.

Guter Einstand

Einen guten Einstand im 100-Meter-Hürdenlauf hatte Anna-Lena Gamp mit 15,05 Sekunden (sec), was die zweitbeste Zeit der Siebenkämpferinnen im Feld der Frauen bedeutete. Im Hochsprung stieg sie aufgrund der widrigen Bedingungen bei 1,48 Meter in den Wettbewerb ein und konnte am Ende als einzige Athletin 1,60 Meter überspringen. Damit setzte sie sich an die Spitze des Feldes, die sie bis zum Schluss nicht mehr abgab.

Beim anschließenden Kugelstoßen hatten die Athletinnen mit dem rutschigen Ring zu kämpfen. Hier konnte sie ihre Stärke nicht ganz ausspielen, die Kugel flog auf 11,54 m, womit sie deutlich unter ihrer diesjährigen Bestweite von 13,19 m bei den Landesmeisterschaften und ihren Probeversuchen blieb. Im anschließenden 200 m-Lauf blieb die Uhr bei 26,90 sec und der zweitbesten Zeit im Frauenfeld stehen.

Alles auf eine Karte gesetzt

Der zweite Tag begann für sie im Stadion bei etwas wärmeren Temperaturen und ohne Regen mit dem Weitsprung. Hier hatte sie das Wettkampfglück abermals nicht auf ihrer Seite. Im ersten Versuch sprang sie 5,19 Meter, womit sie nicht zufrieden war. Beim letzten Versuch setzte sie alles auf eine Karte. Der Sprung war zwar wesentlich weiter, aber ganz knapp übertreten. Beim anschließenden Speerwurf flog der Speer auf 32,59 m, womit die Athletin des TV Lenzkirch wiederum unter ihren Möglichkeiten blieb.

Sofort an der Spitze

Im anschließenden 800-Meter-Lauf setzte sich Anna-Lena Gamp sofort an die Spitze des Feldes und spielte nochmal ihre Stärke aus und beendete den Lauf in 2,21 Minuten und konnte sich damit mit großem Vorsprung von fast 800 Zählern den 1. Platz mit 4848 Punkten sichern.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.