Das Ökomobil, hier ein Archivbild eines vergangenen Kinderferienprogramms, wird im September wieder ins Neckartal rollen. (Archivfoto) Foto: Preuß

Die Gemeinde will in den kommenden Sommerferien ein Kinderferienprogramm auf die Beine stellen. Dafür werden noch Anbieter gesucht.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Dauchingen - "Wir hoffen, auch 2021 wieder für die Kinder und Jugendlichen von Dauchingen ein Ferienprogramm organisieren zu können. Dafür benötigen wir wieder Ihre Unterstützung" wendet sich die Organisatorin Karola Bächle an Vereine, Firmen, Geschäfte, Institutionen und Privatleute, damit sie sich mit Veranstaltungen beteiligen.

Neue Veranstalter seien herzlich willkommen. Es sei nachvollziehbar, dass es weiterhin schwierig ist, jetzt schon Planungen für die Sommerferien zu machen, da niemand die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie vorhersehen könne. "Trotzdem freuen wir uns, wenn wir wie in den vergangenen Jahren wieder ein schönes Programm auf die Beine stellen können. Um das Risiko gering zu halten, raten wir dazu, Veranstaltungen möglichst ausschließlich im Freien zu planen" so Bächle weiter.

Transport von Kindern rechtlich schwierig

Ratsam sei es auch Veranstaltungen ohne finanzielle Vorleistungen zu planen, damit Anbieter nicht auf Kosten sitzen bleiben, falls eine Durchführung nicht möglich ist. Wichtig zudem: Man solle möglichst ortsnah bleiben, da der Transport von Kindern weiterhin rechtlich schwierig sein dürfte.

Drei Termine sind bereits vergeben: Am 12. August bietet die Narrenzunft eine Veranstaltung an, am 18. August die FZ Musikband, am 3. September hat die Gemeinde das Ökomobil reserviert.

Das Programm wird über die Homepage der Gemeinde veröffentlicht. Auch die Anmeldung erfolgt online. Es werde kein gedrucktes Programmheft mehr geben, informiert Karola Bächle abschließend.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: