Die Dorfrocker heizen dem Publikum am 13. August beim Sommersound VS Warm-Up so richtig ein. Foto: Band

Ihre Mission sind das Dorfleben und die Musik. Bei ihren Konzerten kommt beides zusammen – auch beim Warm-Up zum Sommersound Villingen-Schwenningen kann man die Dorfrocker erleben.

Villingen-Schwenningen - Wir sprachen darüber mit Tobias Thomann, einem der drei Brüder, die die Gruppe ausmachen.

Tobias, wir dürfen Euch im August in Villingen-Schwenningen erleben, am Freitag, dem 13. – seid Ihr eigentlich abergläubisch?

(lacht) Nein, das sind wir natürlich nicht. Unser kleiner Bruder Philipp – wir sind ja drei Brüder – ist sogar an einem Freitag, dem 13. geboren!

Na, wenn das mal kein gutes Omen ist. Für alle, die Euch nicht kennen – was zeichnet die Musik der Dorfrocker eigentlich aus?

Der Bandname verrät ja schon einiges – thematisch geht es bei uns natürlich viel um das Dorf oder das Landleben allgemein und der Sound ist natürlich sehr rockig. Da ist natürlich eine E-Gitarre dabei, wir sind eine Band, die zu sechst auf der Bühne steht – an vorderster Front sind dabei wir drei Brüder. Mein großer Bruder Markus spielt Akkordeon, mein kleiner Bruder Philipp E-Gitarre, ich bin zuständig für die Akustik-Gitarre und den Gesang. Wir machen Gute-Laune-Musik mit deutschem Text.

Rock und Dorf – passt das zusammen?

Das passt natürlich zusammen! Logisch! (lacht) Eine E-Gitarre gehört auch aufs Dorf, wobei die E-Gitarre die Rock-Musik für uns nicht alleine ausmacht. Es geht darum, Leute mitzureißen. Wir wollen keine Musik machen, bei der die Leute nur dasitzen und zuhören – sie sollen auch mitsingen und tanzen.

Das war zuletzt ja nicht wirklich möglich. Der Lockdown hat uns beherrscht, alles stand still. Und mittendrin bringen die Dorfrocker im Oktober 2020 doch tatsächlich ein neues Album heraus. Wie kommt man denn auf so eine Idee?

Na, wir haben die Zeit im Lockdown genutzt, um Songs zu schreiben. Wir schreiben schon seit den 15 Jahren, in denen es uns jetzt gibt, fast alle unserer Songs selbst. Als wir nun überwiegend zuhause saßen, haben wir uns darauf fokussiert, Songs zu produzieren, in unserem heimischen Studio selbst aufzunehmen, und beispielsweise das neue Album "Landgemacht" veröffentlicht. Aber seitdem kamen auch schon weitere Singles raus, unter anderem auch "Der King", das ist unsere neueste Single.

Diese Hits bringt Ihr doch sicherlich im August nach Villingen-Schwenningen mit, oder?

Klar! Da wird es auch ein Best-Of der Dorfrocker geben. Wir haben ja schon neun oder zehn Alben insgesamt rausgebracht. Wir bringen natürlich auch unser Lied "Dorfkind" mit, das bei den Konzerten immer viele Leute begeistert mitsingen.

In der Region Schwarzwald-Baar durfte man die Dorfrocker ja schon einige Male erleben. Was verbindet Ihr denn mit dem Schwarzwald-Baar-Kreis, ist da irgendwas hängen geblieben?

Was natürlich in der Region um Villingen-Schwenningen immer ein Thema ist, ist ja die Grenze zwischen den Schwaben zu den Badnern. Das ist ja ähnlich wie bei uns, den Franken und den Bayern. Das ist dann immer spannend zu sehen, wer da aus der schwäbischen Region da ist und wer aus der badischen.

Ich erspare Dir jetzt besser die Frage, was besser ist: Schwaben oder Baden...?

(lacht) Ja, das wäre gut. Aber im Ernst: Wir freuen uns, bei unseren Konzerten viele Regionen kennenzulernen, zu wissen, wo es welche Brauerei oder Besonderheit gibt. Aktuell sind wir auch sehr, sehr viel deutschlandweit unterwegs. Wir hatten im Juni schon 25 Konzerte, im Juli sind es 31, im August geht es ähnlich weiter.

Klingt stressig, Euer Musikerleben... Trotzdem stand außer Frage, dass Ihr bei dem Warm-Up des Sommersounds Villingen-Schwenningen mit dabei seid?

Natürlich. Wir sind da sehr gerne dabei. Insgesamt treten ja tolle Künstler auf, da sind auch wir gerne mit von der Partie und freuen uns auf einen tollen Abend und gut gelaunte Menschen, die endlich wieder Live-Atmosphäre erleben dürfen.

Info: Sommersound VS Warm-Up

Das Sommersound VS Warm-Up findet vom 12. bis 15. August auf dem Gelände des Druckzentrums Südwest, Auf Herdenen 44, in Villingen-Schwenningen statt. Álvaro Soler eröffnet das Festival am Donnerstag, 12. August. Weiter geht es am Freitag, 13. August, mit den Dorfrockern. Am Samstag, 14. August, rockt die Band Revolverheld die Bühne, und Joris tritt am Sonntag, 15. August, beim Sommersound VS Warm-Up auf. Alle Konzerte beginnen um 20 Uhr. Karten sind unter 07423/7 87 90 oder unter www.schwabo.de/tickets oder www.karoevents.de sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Für die Konzerte besteht ein umfangreiches Hygiene- und Infektionsschutzkonzept auf Grundlage der am Veranstaltungstag geltenden Gesetze und Vorschriften.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: