Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Simmozheim Sonnwendfeier zieht etliche Gäste an

Von
Die Simmozheimer Sonnwendfeier lockte auch viele Kinder an. Fotos: Bausch Foto: Schwarzwälder Bote

Simmozheim. Mit einer zünftigen Sonnwendfeier wurde in Simmozheim jetzt der Beginn des Sommers gefeiert. Trotz der starken sommerlichen Hitze durften sich die Veranstalter über ungewöhnlich viele Gäste freuen.

"Wir machen das schon seit fast 30 Jahren", erzählte Vereins-Urgestein Reinhard Gaiser, der seinerzeit die Idee zu diesem geselligen Fest hatte. Inzwischen hat es sich zu einem wahren Publikums- magneten entwickelt.

Besonders angetan hatte die Open-Air-Feier es den Kindern. Sie konnten es kaum erwarten, bis es Abend wurde und die sechseinhalb Meter Holzpyramide endlich entzündet wurde. Aber die Kleinen durften sich bei einem reichhaltigen Angebot für sie die Zeit ganz gut vertreiben. Bei einer Spielstraße konnten sie ihr Geschick bei allerlei spannenden Aktivitäten unter Beweis stellen.

Begeisterte Ausrufe

Mit der Farbschleuder erzeugten sie sehr moderne, oft bizarr anmutende Kunstwerke. Auch das Dartwerfen machte großen Spaß. Wenn ein Treffer besonders gut gelungen war, hörte man immer wieder begeisterte Ausrufe. Umlagert war die Feuerstelle, an der die Kids Stockbrot backen konnten. "Obwohl sie schon weit über 80 Jahre alt ist, hat Hermine Müller wieder eine riesige Teigmenge dafür vorbereitet", lobte Gaiser.

Auch bei den Eltern war am frühen Abend eine fröhliche Stimmung aufgekommen. Sie prosteten sich zu und immer wieder waren schallende Lacher zu hören.

Gegen Abend kamen dann immer mehr Menschen. Hunderte strömten hinaus zum Festplatz bei der Geißberghalle. Sie waren der Einladung der Turnabteilung des TSV Simmozheim gefolgt. Die Menschen begrüßten Freunde und Bekannte und suchten sich schattige Plätzchen. Nicht ganz so gut hatten es die zahl- reichen Helfer, die für die Bewirtung der Gäste ihr Bestes taten. Der Renner war neben diversen Würsten, Pommes und überbackenem Ziegenkäse zweifellos der nach elsässischem Rezept zubereitete Winzerbraten.

Je länger der Abend ging, um so höher stieg die Spannung. Die Menschen warteten auf das Anzünden der Pyramide und das nächtliche Feuer. Gegen 22 Uhr bestieg Mitorganisator Thomas Dietterle eine Leiter und entzündete die Pyramide an ihrer Spitze. Langsam fraß sich das Feuer nach unten. Weithin leuchtete der imposante Feuerschein, der besonders die Kinder in seinen Bann zog. Auch nach dem Niederbrennen der Pyramide feierten viele Gäste noch lange bis tief in die Nacht. Am Ende zeigten sich nicht nur die rührigen TSV-Mitglieder sondern auch die zahlreichen Gäste äußerst zufrieden. "Die Einnahmen aus der Veranstaltung werden wir für unsere Vereinsarbeit verwenden", kündigte Gaiser an.

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.