Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Simmozheim Auszeichnung für weiblichen Pionier

Von
Albert Schray (von links) freut sich, die Mitglieder Helga Berndt, Burkhard Bosse und Elsbeth Hanselmann auszeichnen zu dürfen. Foto: Biermayer Foto: Schwarzwälder Bote

Üblicherweise treffen sich die Sänger des Liederkranzes Simmozheim mittwochabends zum Proben. Diesmal stand jedoch die Jahreshauptversammlung auf der Tagesordnung. Gemeinsam gesungen wurde trotzdem. Zur Begrüßung gab der Chor "Weit weit weg" von Hubert von Goisern zum Besten.

Simmozheim. Helga Berndt und Burkhard Bosse wurden an diesem Abend für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft ausgezeichnet. "Mit Helga gab es am Anfang etwas Verständigungsprobleme", scherzte der Vorsitzende Albert Schray in Bezug auf Berndts sächsische Herkunft. Sie sei mittlerweile aber nicht mehr wegzudenken aus dem Verein. Aktuell sei sie Kassenprüferein und bringe sich bei den Veranstaltungen vielfältig ein. "Burkhard ist immer tatkräftig und hilfsbereit", so Schray über seinen Amtsvorgänger Bosse. Schray bedankte sich bei beiden für ihr Engagement.

Eine besondere Auszeichnung gab es für Armin Breton. Dieser ist seit 40 Jahren Vizedirigent. "Dafür haben wir noch nie jemand ausgezeichnet", meinte Schray, einfach weil es das so nicht gegeben habe. Breton sei stets einsatzbereit für seinen nicht immer einfachen Job. "Es macht mir sehr viel Spaß", erklärte Breton. Jeder solle einmal die Chance haben, vor dem Chor zu stehen. Dieser Klang sei ein Genuss. Außerdem wurde das passive Mitglied Sonja Greiner-Martin für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Anschließend ließ Schriftführerin Ilka Jespersen das letzte Jahre Revue passieren. Besonders im Fokus gestanden habe das 50-jährige Jubiläum der Frauen im Liederkranz. Man habe ein Konzert unter dem Motto "Flower Power – Frauen-Power" veranstaltet. Zudem sei man auf der Dorfhocketse aktiv gewesen und habe Zwiebelkuchen verkauft. Chorleiter Clemens König sei verabschiedet und seine Nachfolgerin Angela Castellani begrüßt worden. Mit ihr habe man auch das Weihnachtskonzert in der Kirche bestritten. Breton verlas die Grußworte der Chorleiterin, die verhindert war. Sie bedankte sich für die rege Probenteilnahme und freute sich auf das kommende Jahr. Schray unterstrich, welcher Glücksgriff die junge Chorleiterin Castellani für den Verein sei.

Schray sprach in seinem Bericht das erfolgreiche vergangene Jahr an. Er schaute aber auch in die Zukunft. Perspektivisch müssten Fußboden und Heizung des Sängerheims erneuert werden. Dafür werde man auf das Vereinsvermögen zugreifen müssen. Er bedankte sich für das aktive Vereinsleben. Man habe 113 Mitglieder, davon 47 aktive. Mit einem Alterschnitt von 54 Jahren sei man deutlich jünger als andere Gesangsvereine. Ein paar Sängerinnen befänden sich in der Babypause, aber das sei normal, wenn man mit jungen Leuten zu tun habe. Nur einen notorischen Männermangel habe der Chor.

Bürgermeister dankt für Engagement

Bürgermeister Stefan Feigel bedankte sich für das Engagements des Liederkranzes. Musik verbinde Menschen und schaffe kulturelle Verständigung. Dies sei in der heutigen Zeit besonders wichtig.

Danach schlug Schray Elsbeth Hanselmann zur Wahl als Ehrenmitglied vor. Sie sei seit 50 Jahren aktive Sängerin und damit die einzige verbliebene Frau, die zu den weiblichen Pionieren im Liederkranz gehörte. Die Mitglieder nahmen diesen Vorschlag einstimmig an.

Gewählt wurden außerdem der bisherige Beisitzer Uwe Lietzau als zweiter Vorsitzender, Rita Fischer als Schriftführerin, Klaus Seubert als Kassierer und Ingrid Bohret als Kassenprüferin. Verena Bantscheff, Christiane Glumann, die bisherige zweite Vorsitzende Cathrin Gausmann und Manuel Herrmann wurden zudem als Beisitzer gewählt.

Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.