Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Simmersfeld Frisch geschult strampeln Viertklässler nach Altensteig

Von
Die Simmersfelder Grundschüler lernten viel über ihre Fahrräder.Foto: Albblickschule Foto: Schwarzwälder Bote

Simmersfeld. Im Frühjahr besuchen die Viertklässler der Albblickschule Simmersfeld eigentlich die Jugendverkehrsschule in Nagold. Aufgrund der Corona-Pandemie konnten die Termine dort dieses Jahr nicht stattfinden.

Da Verkehrssicherheit jedoch eine wichtiges Thema ist, nahmen sich kurzerhand Klassenlehrerin Verena Marx und Schulleiter Thorsten Früchtl des Themas an.

Die Theorie "paukten" die Schüler im Sachunterricht. Rechts vor Links, Abbiegesituationen - alles nicht so einfach. Um ein Fahrrad anschauen und Bremsen, Rücklicht, Reflektoren und dergleichen Ausstattungsgegen- stände mehr in Augenschein nehmen zu können, brachten Simmersfelder Kindern Fahrräder für den Unterricht zur Verfügung, die sodann unter Einhaltung der Hygienevorschriften und Einsatz von viel Desinfektionsmittel im Unterricht angeschaut und auch angefasst werden durften.

Für die Praxis mit dem eigenen Rad kam der große Schulhof zum Einsatz. Mit Sprühkreide markierte Hausmeister Roland Theurer " ähnlich dem Aufbau der Jugendverkehrsschule in Nagold – einen Parcours mit Einbahnstraße, Hindernissen und Zebrastreifen. Auch Schilder wurden aufgestellt und verwandelten den Schulhof in eine Verkehrslandschaft.

Alle Kinder brachten für die Fahrradprüfung ihr eigenes Rad sowie Fahrradhelm mit und zeigten auf dem Schulhof ihr Können. Zum Abschluss erhielten sie eine Urkunde, die die Teilnahme an der ersten "Simmersfelder Fahrradschule" bestätigte und stolz daheim vorgezeigt werden konnte.

Zur Stärkung gibt es am Ziel ein Eis

Als Belohnung für die tollen Leistungen und als Brücke für den weiteren Weg nach den Sommerferien, machten sich die Kinder samt Fahrrad mit ihrer Klassenlehrerin und dem Rektor auf den Weg nach Altensteig. Auf dem Schulhof der Werkrealschule und Realschule wurden sie von den Rektoren Thomas May und Klaus Ramsaier begrüßt. Bei einem leckeren Eis durften sich die Kinder erst einmal erholen, bevor es wieder heimwärts ging.

Erschöpft, aber glücklich wurden sie dort von den Eltern abgeholt und zusammen mit dem Rad wieder nach Hause gebracht.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.