Das Unfall-Motorrad liegt auf der Landesstraße nahe Geislingen. Zwei Menschen wurden dort verletzt. Foto: Maier Foto: Maier

Bei einem Unfall sind am Donnerstagnachmittag nahe Geislingen ein Motorradfahrer und dessen Sozia lebensgefährlich verletzt worden.

Geislingen/Balingen - Der Unfall ereignete sich gegen 17.45 Uhr auf der Landesstraße zwischen Geislingen und Balingen. Nach ersten Erkenntnisse der Polizei sowie nach Angaben von Augenzeugen war der 23-jährige Motorradfahrer auf seiner Yamaha auf der L 415 in Richtung Balingen unterwegs, als er kurz nach dem Geislinger Ortsausgang in der leichten Rechtskurve einen vor ihm fahrenden Wagen überholen wollte. Dabei stieß er mit einem entgegen kommenden Peugeot zusammen und verlor die Kontrolle über seine Maschine.

Der 23-Jährige sowie seine 18-jährige Mitfahrerin wurde meterhoch durch die Luft geschleudert. Andere Verkehrsteilnehmer wurden nicht verletzt. Ein Sachverständiger wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft zur Klärung der Unfallursache hinzugezogen. Den Schaden beziffert die Polizei auf rund 25.000 Euro.

Weitere Zeugen gesucht

Der Motorradfahrer und seine Sozia wurden so schwer verletzt, dass sie mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen werden mussten. Die Landesstraße war für längere Zeit voll gesperrt. Der Rettungsdienst war mit 17 Einsatzkräften sowie sieben Fahrzeugen und den beiden Hubschraubern vor Ort. Die Polizei hatte drei Streifenwagenbesatzungen im Einsatz.

Die Verkehrspolizei bittet weitere Zeugen des Unfalls, sich beim Balinger Revier zu melden (Telefon 07433/26 40).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: