Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schwarzwald-Baar-Kreis Zweimal Silber für Villinger Christof Steiner

Von
Belohnte sich im Dreisprung ebenfalls mit Silber: Anna Reisch. Foto: Heiler Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Ottmar Heiler

Die Sprinter standen im Rampenlicht bei den badischen Meisterschaften der Aktiven und der Jugend im Karlsbader Ortsteil Langensteinbach. Bei optimalen Bedingungenpurzelten die persönlichen Rekordzeiten serienweise. Daneben gab es eine Reihe von Medaillenplätzen für die Schwarzwälder Starter.

Christof Steiner von der DJK Villingen sicherte sich sowohl im Kugelstoßen als auch im Diskuswerfen der U 20 Silber. Seine Vereinskollegin Anna Reisch errang dieselbe Plakette im Dreisprung der U18.

In den Einzelwettbewerben über 100 m hatte Lukas Beckert von der LG Baar/TB Löffingen Grund zur Freude. Er steigerte seine Hausmarke auf 11,75 sek und fand sich in der Endabrechnung auf Platz sechs wieder.

Die drei Techniker aus Villingen überzeugten in ihren Spezialdisziplinen. Christof Steiner konnte in seinem 4. Versuch die 6 kg schwere Kugel auf 16,01 m katapultieren und den zweiten Platz erobern. Bereits zuvor war ihm das auch im Diskuswerfen geglückt. Mit 43,23 m warf er das Gerät deutlich weiter als bei den Landesmeisterschaften vor zwei Wochen.

Anna Reisch hatte den Tag mit einem "Salto Nullo" im Hochsprung begonnen. Nach diesem Missgeschick konnte sie im Dreisprungwettbewerb ihr Können unter Beweis stellen. Mit 11,14 m und zwei weiteren Versuchen über elf Meter konnte sie mit Silber eine weitere Medaille ihrer umfangreichen Trophäensammlung beifügen. Im Speerwerfen war allerdings die Luft draußen. Mit 33,17 m verfehlte sie knapp den Endkampf und kam auf Rang Neun.

Seit langem hatte Denis Reimchen keine Wettkampfergebnisse geliefert. Der langjährige Kaderathlet versuchte sich diesmal wieder mit dem Dreisprung und überraschte mit starken 13,86 m, die ihm den 2. Platz einbrachten. Nur 23 Zentimeter fehlen ihm hinter Seriensieger Andreas Scheible vom TV Engen zum Titel in der Männerklasse.

Zwei Athleten teilten sich in der U 20 den zweiten Platz im Hochsprung. Max Isele von der LG Baar/TB Löffingen hatte bei 1,85 m die gleiche Anzahl von Fehlversuchen wie sein direkter Gegner. Die nächste Höhe von 1,90 war diesmal noch zu hoch für ihn. In dieser Disziplin trat auch die 17-jährige Luise Wißler vom TV Lenzkirch in der U18 an. Mit überfloppten 1,56 m belegte sie unter einer Vielzahl von Kontrahentinnen den 3. Platz. Rang Sieben erkämpfte sie sich im Weitsprung mit 5,11 m. Lea Streicher, ebenfalls TV Lenzkirch, belegte im Speerwerfen der gleichen Altersklasse Rang 13 mit 23,89 m.

Am Nachmittag begannen die Läufe über die etwas längeren Distanzen. Bei Lukas Beckert war auf der 200-m-Strecke nach starkem Beginn auf den letzten 50 Metern der Dampf draußen. Immerhin legte er 24,67 sek vor und wurde in der Endabrechnung Zwölfter.

Anschließend verbesserte die Männerstaffel des TV Neustadt mit 44,04 den Kreisrekord, der seit 1988 vom TB Löffingen (Rainer Zepf, Gereon und Tilman Boehm und Johannes Winkler) gehalten wurde, knapp. Die LG Baar trat in der Besetzung Alexander Kessler, Julian Engesser, Christoph und David Rombach bei der U18 an. Mit 47,94 sek fand sich die junge Donaueschinger Vertretung auf dem 6. Platz wieder.

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading