Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schwarzwald-Baar-Kreis Überraschung durch Maier und Brugger

Von

Von Helmut Junkel

Zum unerwarteten Tagessieg über 5,3 Kilometer beim Silvester-Langlauf in Titisee lief die 18-jährige Biathletin Christin Maier (SC Urach). Über 9,9 Kilometer sorgte der erst 17-jährige Skilangläufer Janosch Brugger (WSG Schluchsee) für eine weitere Überraschung..

Die glänzende Vorstellung der Biathleten rundeten die 21-jährige Annika Knoll (SV Friedenweiler-Rudenberg) mit der zweitbesten Zeit als Damenbeste, Vorjahressieger Tobias Hermann (SC Gütenbach/BwB) und Alexander Kiefer (SC Schönau-Belchen) als Beste der Herren noch ab.

Eröffnet wurde der Silvesterlanglauf mit den der jüngsten Mädchen und Buben der Schüler S8 bis S11, die über zwei Kilometer im klassischen Stil das Rennen absolvierten. Mit den besten Zeiten erreichte die zehnjährigen Marlene Dietrich (SZ Breitnau) und Linus Schiedt (WSG Feldberg) das Ziel. In den nachfolgenden Läufen in der freien Technik über 3,3 Kilometer der S12 und S13 waren die Podestränge besonders bei den Buben hart umkämpft. Den Sieger der S12, Timo Heizmann (SC Langenordnach), trennten vom Zweiten Diogo Martins (SC Hinterzarten) nur 8,6 Sekunden, den S13-Besten Elias Asal (SC Wieden) trennten von den zeitgleichen Dritten Jacob Faller (SC St. Märgen) und Pirmin Maier (SC Waldau) nur 5,9 Sekunden. Zweiter wurde Jannik Pfaff (SV St. Georgen/4,4 Sekunden zurück). Klare Siegerinnen der Mädchen wurden Emily Weiss (SV Kirchzarten) und Amelie Wehrle (SC Hinterzarten).

Tagesbeste Schülerin über 5,3 Kilometer wurde Karen Weiss (SV Kirchzarten) aus der S14, gefolgt von der S15-Besten Lara Ketterer (WSV Titisee/1,3 zurück) und Mattea Lauble (SV St. Georgen/7,3). Bei den Buben feierte der SC Hinterzarten in der S15 durch die Zwillinge Björn und Daniel Hensler einen totalen Triumph. Mit der vierten Zeit wurde Christian Krasmann (SC Schönwald) um 18,3 Sekunden vor Noah Bach (SZ Breitnau) S14-Sieger.

Im Kampf um die Tagesbestzeit der Damen legte die aus den Schülern entwachsene Johanna Knöpfle (SC Langenordnach) in 15:29,3 Minuten die Richtzeit vor und kam damit zum J16-Sieg vor Alina Dold (SC St. Märgen). Sie wurde aber von der J17- Besten Annika Fichter (St. Georgen) um 27,2 Sekunden unterboten, die Katharina Baum (SZ Brend) um 7,7 Sekunden hinter sich ließ.

Ein tolles Duell lieferten sich die Juniorin Christin Maier (SC Urach) und Annika Knoll (SV Friedenweiler-Rudenberg) ab, das Maier in der Bestzeit von 14:35,1 Minuten um 3,9 Sekunden knapp für sich entschied. Die Seniorin Beatrix Beckert (WSC Breisgau-Staufen/4,6) wurde Dritte des Tages.

Im Kampf um den Tagessieg gab es ein tolles Duell in der Loipe zwischen dem 17-jährigen Skilangläufer Janosch Brugger (WSG Schluchsee) und den Vorjahresbesten und Biathleten, Tobias Hermann (SC Gütenbach), und Alexander Kiefer (SC Schönau-Belchen). Am Ende setzte sich überraschend Brugger in der Bestzeit von 26:03,3 Minuten um 5,8 Sekunden vor Hermann, dem Sieger der Herren, knapp durch. Dritter wurde Kiefer. Mit der vierten Zeit wurde Tobias Weyer (SC Heubach-Bartholomä) knapper Sieger der Junioren vor Adrian Schuler (WSG Schluchsee) und Manuel Sieger (SC Vöhrenbach) als Dritter der Herren. Bester der Senioren wurde Walter Kuss als Sieger der H 41 vor Holger Thoma (beide SZ Brend) und Tilmann Horlacher (SV Kirchzarten).

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.