SCHÜLER BUNDESLIGA (gun). Die SERC-Mannschaft hat am Wochenende den ersten Sieg eingefahren. Am Samstag feierten die Schwenninger einen 7:3 (2:0, 3:3, 2:0)-Erfolg beim Deggendorfer SC. Pascal Plattner (6.) und Waldemar Wehrle (8.) sorgten für eine 2:0-Führung nach dem ersten Drittel. Wehrle (25.) und Luca Wagner (29./35.) ließen die Schwenninger dann im Mittelabschnitt drei Mal jubeln, doch auch Deggendorf erzielte drei Treffer. Schließlich war es Pascal Plattner (56./58.), der im Schlussdrittel für die Entscheidung sorgte. Gestern unterlag das Team von Trainer Benjamin Wildgruber mit 2:6 (1:1, 1:4, 1:0) beim EV Füssen. Im ersten ausgeglichenen Drittel traf Maximilian Eichhorn für den SERC – den zweiten Treffer für die Gäste erzielte Matthias Ungemach.