Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Woher kommt mein Name: Mauch

Von

Schramberg - Der Familienname Mauch kommt in Deutschland rund 3800-mal vor. Der Schwerpunkt liegt eindeutig im Landkreis Rottweil (in Dunningen knapp fünf Prozent der Einwohner), wobei der Name auch im Landkreis Tuttlingen und im Schwarzwald-Baar-Kreis überdurchschnittlich vertreten ist. Sehr wahrscheinlich geht der Name auf mittelhochdeutsch mouch, mauch "aufgeweichtes Brot" zurück. Vielleicht war die erste mit diesem Namen bezeichnete Person jemand, der gerne Brot in Suppe oder Milch aufweichte.

Ein "Moch" – ohne Vornamen – taucht schon im 15. Jahrhundert in der St. Georgener Gegend auf, angeblich soll es schon 1347 einen Villinger Bürger namens Johannes Möch gegeben haben. Sicher ist, dass ein Hans Mauch 1592 auf dem Vorderen Glashof in Brigach genannt wird. Nicht viel später treten in Dunningen mehrere Familien Mauch auf, möglicherweise mit Ursprung in Mühlhausen bei Schwenningen. In der Musterungsliste von 1615 werden ein Martin Mauch und ein "jung" Hanß Mauch genannt.

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.