Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Woher kommt mein Name: Hangst

Von

Schramberg - Der Familienname Hangst ist sehr selten. Es dürften in ganz Deutschland kaum mehr als 130 Menschen diesen Namen tragen. Trifft man jemanden, dann lebt er mit großer Wahrscheinlichkeit im Landkreis und hier am ehesten in Seedorf.

Wie stabil Namen in einer Region sein können, zeigt sich, wenn man in die Geschichte zurückblickt: In der Musterungsliste Dunningen von 1615 sind fünf Namensträger genannt, in Stetten vier. Ein Kaspar Hangst lebt in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges (1618 bis 1648) in Seedorf und ist später Schultheiß dort. Schon 1551 war ein Lorenz Hangst Notar und Beisitzer am Hofgericht Rottweil, um 1570 herum ein Bechtold Hangst Vogt in Mariazell, also eine Art Ortsvorsteher.

Folgt man dem Namensforscher Josef Karlmann Brechenmacher, ist der Hangst – zusammen mit dem Namen Angst, der ebenfalls schwerpunktmäßig im Landkreis Rottweil vertreten ist – als Übername für einen furchtsamen, vorsichtigen Menschen zu interpretieren. Es ist allerdings auch nicht auszuschließen, dass der Name auf althochdeutsch hengist beziehungsweise altgermanisch "hangista" "Pferd", besonders "Hengst", zurückgeht.

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.