Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Über zukünftige Pläne ausgetauscht

Von
Die Abiturienten vom Beruflichen Gymnasium Schramberg erhielten vom Klassenlehrer Adam Urbach (rechts) ihre Zeugnisse und gehen nun neue Wege.Foto: Schule Foto: Schwarzwälder Bote

Alle Abiturienten des Beruflichen Gymnasiums Schramberg haben mit einem Gesamtschnitt von 2,4 ein gutes Ergebnis erzielt und gehen nun neue Wege in eine Ausbildung, ein Studium oder ein Freiwilliges Soziales Jahr.

Schramberg. Die Eltern begleiteten ihre Kinder bei der Verabschiedung, denn auch sie tragen einen wesentlichen Anteil am Erfolg der Abiturienten, wofür Schulleiter Axel Rombach dankte, teilt die Schule mit.

Mit kleinen Anekdoten der vergangenen drei Jahre verabschiedete sich Klassenlehrer Adam Urbach von seinen Schülern und wünschte ihnen alles Gute für ihre Zukunft. Im Namen aller Abiturienten bedankte sich Hannah Staiger bei den Lehrkräften für deren Geduld und Unterstützung.

Im Anschluss an die Zeugnisverleihung berichteten die Absolventen im Kreis der Lehrerschaft und der Eltern von ihren weiteren Plänen, wie zum Beispiel einem Studium der Architektur oder einer Ausbildung bei der Polizei. Alle waren sich laut Mitteilung dabei einig, dass sie gerne in die Schule gegangen sind, sich wohlgefühlt haben und besonders das Profil Umwelttechnik viele interessante Einblicke in Themen wie Elektromobilität, regenerative Energiegewinnung und energetische Bausanierung eröffnete.

Hannah Staiger erhielt mit ihrem Abitur den Ferry-Porsche-Preis für besondere Leistungen in den Fächern Umwelttechnik und Mathematik. Der Preis wird in Baden-Württemberg an die 220 besten Absolventen der sogenannten Mint-Fächer vergeben.

Weitere Informationen: Interessenten für das Profil Umwelttechnik können sich für das kommende Schuljahr bei der Schule melden oder auf der Homepage informieren.

  Preis: Sabrina Pioch (Aichhalden) und Hannah Staiger (Oberndorf)

  Lob: Michael Ganter (Hardt), Moritz Günter (Schramberg) und Marvin Roth (Dunningen)

  Erfolgreich bestanden: Manuel Armbruster (Schramberg), Marcel Armbruster (Aichhalden), Leo Fritz (Hardt), Marius Hilser (Hardt), Jannick Mach (Aichhalden), Filip Marcius (Schramberg), Mahtala Parhizkary (Schramberg), Akbar Saurer (Schramberg), Laura Weber (Schramberg)

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.