Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Schüler für Mint-Fächer begeistern

Von
Die Schüler informieren sich über naturwissenschaftlich-technische Berufe. Foto: Schule Foto: Schwarzwälder Bote

Bei einem Online-Workshop haben sich die Neuntklässler der Erhard-Junghans-Schule über Ausbildungswege im naturwissenschaftlich-technischen Bereich informiert.

Schramberg. Mathe, Physik und Chemie zählen bei einigen Neuntklässlern der Erhard-Junghans-Schule nicht gerade zu den Lieblingsfächern. Dabei werden künftig immer mehr Fachkräfte in den sogenannten Mint-Disziplinen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik gebraucht, teilt die Schule mit.

Die Lehrkräfte Bianca Ettwein (9c) und Nicole Marte-Nick (9d), die das Fach Wirtschaft, Berufs- und Studienorientierung (WBS) an der Realschule unterrichten, haben sich zum Ziel gesetzt, mithilfe des Programms "Coaching 4 Future" der Baden-Württemberg-Stiftung, des Arbeitgeberverbands Südwestmetall und der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit mehr Jugendliche für eine naturwissenschaftlich-technische Ausbildung zu begeistern, eventuell auch für ein entsprechendes Studium, heißt es weiter.

Am Ende des Schuljahrs informierten die zwei Mint-Experten Daniel Gugel, Ingenieur, und Michael Müller, Geograf, die Schüler über Berufe, Ausbildungswege und Studienmöglichkeiten in den Mint-Disziplinen.

Da Schule und Unterricht aufgrund der Coronakrise unter besonderen Bedingungen stattfinden, konnte der Workshop nicht im Klassenzimmer über die Bühne gehen. Unter dem Motto "Login 4 Future – Berufsorientierung digital" kamen die Coaches virtuell mit Online-Workshops zu den Schülern. In einer mehrstündigen Videokonferenz konnten diese Fragen an die Mint-Experten stellen und Themen auswählen, beispielsweise "Maschinen und Roboter" oder "Lifestyle". Die Coaches stellten dann die dazugehörigen Berufe vor und gaben in ihrem Online-Workshop mit spannenden Videoclips, interaktiven Umfragen und Quizelementen einen Überblick zu aktuellen und zukünftigen Technologien und Berufsbildern der Mint-Welt.

Coaches räumen mit Vorurteilen auf

Dabei räumten sie auch mit Vorurteilen gegenüber technischen Berufen auf und zeigten den Jugendlichen, wie kreativ Mint-Berufe sein können und wie sie die Welt von morgen aktiv mitgestalten können. Informationen zu Ausbildungsmöglichkeiten und Studiengängen, die in technische Berufe führen, ergänzten das Angebot. Für die Klassen 9c und 9d war sowohl dieser virtuelle Workshop als auch die andere Sicht auf bislang nicht allzu beliebte Materie eine ganz neue Erfahrung, ist sich die Schule sicher.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.