Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg "Scheene Bronnerle" bohren den Umfahrungstunnel

Von
Nachdem die Scheene Bronnerle im Vorjahr bei den Umzügen in Sulgen und Schramberg für die Landesgartenschau warben, werden sie heuer als Tunnelbauer auftreten. Archiv-Foto: Herzog Foto: Schwarzwälder Bote

Schramberg-Schönbronn (lh). Die Narrengruppe Scheene Bronnerle aus dem Stadtteil Schönbronn wird die Talstadtumfahrung beschleunigen. Denn sie nehmen jetzt den Tunnelbau selbst in die Hand.

Das wird ihr Motto für ihren Umzugswagen in Sulgen und in der Talstadt sein, wozu sie sich bereits angemeldet hat. Wie Vorsitzender Daniel Rapp bei der Hauptversammlung im Sportheim Locherhof informierte, habe man sich bei einer Sitzung im November auf dieses Thema festgelegt. Mit dem Wagenbau sei vor Kurzem begonnen worden. Noch nicht entschieden sei die Art der Kostümierung, die in der nächsten Sitzung besprochen werde.

Rückblickend erinnerte der Vorsitzende an die Fasnet 2018 mit der Beteiligung an den Umzügen in Hardt, Sulgen und Schramberg und das Grillfest mit der Bura-Clique Aichhalden beim Vereinsschopf. Nachdem die Zusage für die Fläche vorliege, stehe dem Kuttle-Essen am Fasnetdienstag im Zelt neben dem ehemaligen Feuerwehrgerätehaus nichts mehr im Wege. Da werde jede helfende Hand gebraucht, warb der Vorsitzende darum, sich fleißig in den Arbeitsplan einzutragen. Laut Kassiererin Sabine Kirn brachte das Kuttle-Essen an der Fasnet 2018 einen stabilen Umsatz, wozu die Spende von mehr als 30 Kuchen und Torten beigetragen habe.

Um die Nebenkosten des Feuerwehrgerätehauses besser decken zu können, sollte es öfters als bisher vermietet werden, empfahl sie. Derzeit besteht die Narrengruppe aus 86 Mitgliedern, darunter zehn Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren.

Bei den Neuwahlen wurde Christian Aberle als stellvertretender Vorsitzender bestätigt. Da Schriftführer Stephan Wöhrle-Bühler im Vorjahr auf drei Jahre gewählt wurde, entfiel diese turnusmäßige Wahl. Die "Scheene Bronnerle" werden beim Fest der Heuliecherzunft Mariazell zum 60-jährigen Bestehen den Bändeleverkauf für die Umzüge übernehmen. An den vier Ortsein-gängen soll eine Verkaufs-station aufgebaut werden. Da es sich um einen befreundeten Nachbarverein handle, sei die Zusage außer Frage gestanden, verteidigte der Vorsitzende die Entscheidung.

Von der Narrenzunft Sulgen haben die "Scheene Bronnerle" eine Einladung zum Besuch des Zunftballs erhalten. Weil die Sulgener Zunft 80 Jahre alt wird, entschied sich die Narrengruppe mit knapper Mehrheit, statt wie üblich die Kolpingfasnet den Zunftball in Sulgen zu besuchen. Im Gegenzug erhofft man sich, dass die Sulgener Narren zum Kuttle-Essen kommen. Auch der Brauchtumsabend der Hecke-Pfiefer Locherhof steht im Terminkalender.

Nachdem die Beteiligung an der Fackelwanderung im Vorjahr sehr gut war, soll sie am heutigen Samstag, 12. Januar, erneut stattfinden. Treffpunkt ist um 16 Uhr bei Kerstin und Thomas Bösinger. Vorgeglüht werden soll bei ihm mit einer Bratwurst, um gestärkt gegen 17 Uhr mit den brennenden Fackeln oder Laternen loslaufen zu können.

Eine Rast mit Lagerfeuer, Glühwein und Punsch ist auf halber Strecke im Bereich Feurenmoos beim Wagner-Stein vorgesehen, ehe es dann zur Einkehr und gemütlichem Abschluss ins Gasthaus Hutneck geht.

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Karin Zeger

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.