Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Neuer zweiter Mann an Beruflichen Schulen

Von

Schramberg-Sulgen/Zimmern. Tobias Amann (39) ist neuer stellvertretender Schulleiter an den Beruflichen Schulen in Schramberg.

Studiendirektor Amann war bisher als Abteilungsleiter für die Berufsschule zuständig und wird nun die organisatorischen Geschicke der Schule leiten. Er ist damit Nachfolger von Uli Bihlmaier, der zum Ende des vergangenen Schuljahres im Rahmen einer kleinen Feier in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Nach Abschluss seines Maschinenbaustudiums an der Fachhochschule Konstanz konnte Amann laut Mitteilung als Konstrukteur in zwei Unternehmen der Maschinenbaubranche Erfahrungen in der betrieblichen Praxis sammeln. Im Jahr 2008 hat er – seiner Leidenschaft für die Lehrtätigkeit folgend – den Schritt in den Schuldienst gewagt und ist an der Erich-Hauser-Gewerbeschule in die Lehrerausbildung eingestiegen.

Der neue stellvertretende Schulleiter war nach seiner Ausbildung zum Lehrer mit den Fächern Fertigungs- und Kraftfahrzeugtechnik von 2010 bis 2016 an der gewerblichen Schule in Rottweil tätig und wechselte zum Schuljahr 2016/17 als Abteilungsleiter an die Beruflichen Schulen Schramberg.

Bereits in Rottweil engagierte sich Amann über den Unterricht hinaus und war im Team für die Qualitätssicherung und -entwicklung tätig.

An den Beruflichen Schulen Schramberg übernahm Amann als Abteilungsleiter die Organisation der Berufsschule und konnte in dieser Zeit einige Neuerungen vorbereiten und umsetzen. Die Implementierung der neuen Industrie 4.0-Anlage, die Erneuerung der Maschinen und Werkbänke in der Metallwerkstatt, die Einführung der Zusatzqualifikation "Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten" und des Wahlfachs "Technik für Kaufleute" sind nur einige seiner Projekte, die er maßgeblich angestoßen und erfolgreich umgesetzt hat. Auch im Rahmen der Schulorganisation hat er sich bei der Umstellung auf das elektronische Klassenbuch, der Einführung der Kommunikationsplattform WebUntis und der neuen Software Teams von Microsoft hervorgetan.

Einen Ausgleich zu den beruflichen Anforderungen findet Tobias Amann bei seiner Familie und seinen zwei Kindern sowie seiner ehrenamtlichen Trainertätigkeit beim SV Zimmern.

Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.