Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Falken-Hexen feiern ausgelassenen Ball

Von
Foto: Bartler-Team

Schramberg - Einen stimmungsvollen, "magischen" Abend voller Musik und Tanz haben die Falken-Hexen ihren Gästen am Samstagabend im Bärensaal beschert.

Unabhängig davon, dass Besuchern des Balls der Falken-Hexen beim Betreten des Bärensaals auf den ersten Blick etwa ein gutes Dutzend stirnbenarbter Harry Potters aus den Reihen der Gastgeber entgegenkamen, fiel das Erkennen des Mottos "Muggelparty in Hogwarts" tatsächlich nicht sehr schwer. Liebevoll hatten die Hexen vorab den Saal in die britische Zauberschule verwandelt – und dachten dabei selbst an die bekannten schwebenden Kerzen.

Bei ihrer Eröffnungsnummer inszenierten die Gastgeber gelungen die gesamte Geschichte des Zauberlehrlings: So wurde er etwa anfangs von Hagrid aus seiner Kammer unter der Treppe herausgezogen und mit dem Hogwarts-Express, der zuvor durch den Saal auf die Bühne gedampft war, zur Schule gebracht. Nach dem großen Showdown, einem finalen Kampf gegen einen durchaus gelungen-gruseligen weil nasenlosen "Du weißt schon wen", begrüßte Hogwarts-PR-Sprecher und Moderator Dennis Haberstroh die einzelnen Gastzünfte – und ließ natürlich neben deren Namen auch den einen oder anderen Zauberspruch durch den Saal rufen.

Showtanz war in der Folge des Abends eine Sache für die Nachbarn aus Lauterbach: Die Gruppen "Berrys" und "Discovery" wurden zum Abschluss von "Mad Moves" aus Mariazell komplettiert. Ebenfalls für ordentlich Stimmung sorgten zwei Guggenmusiken – eine aus dem Hochschwarzwald, die andere aus dem Schweizer Grenzgebiet: die Dupfmuser Pfuser aus Breitnau und die Sumpfgumhber aus Grenzach-Wyhlen. Spätestens bei den Hexentänzen der Sulzbacher Boschelwaldhexen und Locherhofer Geistersteinhexen war die Stimmung im "Bären" am Brodeln. Ein Schmankerl gab’s zudem von der Narrenzunft Sulgen, welche mit einer großen Abordnung Hansel, Feurenmoosgeister und Kaffeedohlen den Saal betrat und die Menge mit einem Brezelsegen erfreute. Im Anschluss an das Programm ließen die Falken-Hexen und ihre Gäste den Abend in Bar und "Butterbier-Pub" ausklingen.

Fotostrecke
Artikel bewerten
3
loading

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.