Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Erfolg fürs Freibad

Von
Preisgekrönt: Der Berneckstrand erhielt nun eine hochkarätige Auszeichnung. Archivfoto: Dold Foto: Schwarzwälder Bote

Schramberg (red). 15 000 Euro Preisgeld erhält die Stadt für die erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb "Stadtgrün 2020". Es wurden insgesamt sechs Preise und sieben Anerkennungen vergeben. 48 Projekte waren durch die Vorjury nominiert worden.

Schramberg, heißt es in der Mitteilung des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat, erlebte wirtschaftliche und gesellschaftliche Umbrüche. Im Bewusstsein ist der Niedergang der Uhrenindustrie, der einstmals weltweit führenden Uhrenfabrik Junghans in den 1960er- und 1970er-Jahren.

Für die Bevölkerung war das Freibad an der Schiltach ein beliebtes Freizeitziel. Lange vor dem Beschluss zur Umnutzung des Freibads 2012 wurde es als nicht sanierungsfähig eingestuft und im Jahr 2000 außer Betrieb genommen. Die Schließung war umstritten, da die Talstadt eine bedeutende Infrastruktur- und Freizeiteinrichtung verlor. Die Schiltach in Schramberg ist kaum wahrnehm- und erlebbar und wird fast durchgängig von Betonmauern kanalisiert. Dies wurde, so heißt es weiter, 2001 von der Gewässerdirektion bemängelt. Die Vorgabe lautet, Retentionsräume zu schaffen, das Gewässer zu revitalisieren und den Hochwasserschutz zu verbessern. Mit dem Freibadrückbau waren diese Möglichkeit gegeben. Gleichzeitig setzte sich die Stadt zum Ziel, mit der Schiltachrevitalisierung den Freizeitwert des Freibads möglichst attraktiv zu ersetzen.

Es sollte eine Freifläche mit vielfältigen Möglichkeiten entstehen. Das integrative Freiraumkonzept beinhaltet die Schaffung von Flächen zur Erholung, Freizeitgestaltung und die Idee eines Hochwassermanagements. Der Berneckstrand dient als Impuls und Blaupause für die Revitalisierung des Schiltachabschnitts in Schramberg.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.