Auch die "Wassersportler" im mittelostenglischen Matlock verstehen ihr Geschäft. Foto: tourist board

Verrücktes "Matlock Raft Race" sammelt Spenden für britische Seenotrettung. Ähnlichkeiten unverkennbar.

Schramberg - "Wer hat’s erfunden?": Das können wohl nur die Ricola-Bonbon-Schweizer guten Gewissens von sich behaupten.Wenn Schrambergs bislang weltbeste "Da-Bach-na-Fahrer" am kommenden Wochenende ihre Zuber für den Fasnetsmontag 2014 abholen und sich zur zweiten Vollversammlung treffen, dann stehen sie einmal mehr vor einer neuen Herausforderung. Schon wieder ist ein Plagiat aufgetaucht  - oder ist gar eine Vorlage zur Kanalfahrt entdeckt worden?

"The Boxing Day Raft Race" nennt sich das verrückte Geschenkschachtel-Tag-Rennen, mit bis zu 40 Booten, das sich jedes Jahr nach Weihnachten zwischen Matlock und Cromford Meadow auf dem Fluss Derwent abspielt, organisiert von der Tauchsportclub-Vereinigung in der idyllischen mittelostenglischen Grafschaft Derbyshire-Dales.

Doch gemach: Das über vier Meilen angesetzte "Matlock Raft Race" begann erst in den frühen 1960er-Jahren, um auf etwas ausgefallenem Weg Spenden für die britische Seenotrettung zu sammeln. Ähnlichkeiten mit der närrischen Da-Bach-na-Fahrt sind also "rein zufällig", zumal schon seit 1936 närrisch über den Schramberger Kirchenbach geschippert wird.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: