Gerlinde Deutsch (von links), Silvia Glocker, Jasmin Deubert und Bernd Ludwig sind für ihre Patienten im Einsatz: "Wir halten zusammen für unsere Patienten gegen die Ministerialbürokratie der Herren Olaf Scholz und Jens Spahn", sagt der Zahnarzt. Foto: Dold

Bernd Ludwig kritisiert ungleiche Behandlung. Keine Zuschüsse von Bund und Land.

Schramberg-Tennenbronn - Der Tennenbronner Zahnarzt Bernd Ludwig hat trotz Corona seine Patienten weiter betreut, fühlt sich aber von den staatlichen Stellen im Stich gelassen. Das Coronavirus COVID 19 stellt auch die Zahnarztpraxen vor gewaltige Herausforderungen. Warum das so ist lesen Sie in unserem (SB+)-Artikel.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: