Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Caitlin Fichter "zockt" eindeutig am besten

Von
In der "Goldenen Mühle" waren Glücksritter an der richtigen Adresse. Foto: "Harmonie" Foto: Schwarzwälder Bote

"Ihre Einsätze bitte…" – Das "Casino zur goldenen Mühle" hat seine Neueröffnung gefeiert und beim Tennenbronner Ferienspaß zum ersten Mal Gäste begrüßt.

Schramberg-Tennenbronn. Acht gut gelaunte Kinder durften beim Ferienprogramm des Musikvereins Harmonie Tennenbronn ihr Glück an zahlreichen Spielstationen versuchen.

Roulette, Glücksrad und Hochstapeln

Wie die "Großen", wurde im Harmonie-Casino mit Wertchips um den Sieg gezockt. Die Veranstalter Thomas Wälde, Romina Buchholz und Ramona Kopp begleiteten die Kinder dabei als Gamemaster, Mitspieler und abgezockte Bank.

Unterstützt von Lukas Förnbacher, Josephine Klausmann und Marvin Kunz wurde der Spielenachmittag zum vollen Erfolg.

Selbst kurze Regenschauer taten der guten Laune und dem Siegeswillen, der sich bereits nach dem ersten Spiel bei allen Kindern entwickelte, keinen Abbruch. Lustige Spiele wie Roulette, Glücksrad oder Hochstapeln ließen dabei die Zeit in und um die Harmoniemühle wie im Flug vergehen.

Spielenachmittag macht auch hungrig

Da so ein Spielenachmittag auch hungrig macht, wurde laut Mitteilung zum Schluss noch gemeinsam Pizza gegessen und die Sieger geehrt. Gewinnerin des Tages war Caitlin Fichter, welche sich einen Eisgutschein erspielte. Auch die beiden Zweitplatzierten und der dritte Sieger gingen natürlich nicht leer aus. So wurde das "Casino zur goldenen Mühle" ein rundum gelungener bunter Auftakt für das Tennenbronner Ferienprogramm.

Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.