Deiber-Straße: ÖDP will mehr Sicherheit

Schramberg (sw). Mehr Sicherheit an der Kreuzung zwischen Steige und David-Deiber-Straße will auch die ÖDP.

In der Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Technik beantragte Volker Liebermann die Verwaltung, zu überprüfen, ob nicht eine abknickende Vorfahrtstraße talwärts von der Steige kommend nach links in die David-Deiber-Straße den schnellen Verkehrsfluss aus dem Wohngebiet bremsen könne. Da man aufgrund der abschüssigen Straße oft etwas schneller unterwegs sei, schlug er zusätzlich ein Blinklicht vor.

Dem Wunsch auf Tempo 30 an dieser Stelle erteilte OB Thomas Herzog für die nächsten drei Monate eine Absage. Der Gemeinderat habe beschlossen, erst dann wieder das Thema zu behandeln.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: