Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schönwald Digitale Endgeräte für Grundschüler debattiert

Von
Digitalisierung spielt im Bildungswesen eine große Rolle.Foto: Puchner Foto: Schwarzwälder Bote

Schöwald. Aus dem so genannten Digitalpakt hat die Gemeinde Schönwald für die Ausstattung der Richard-Dorer-Grundschule Schönwald einen Betrag von 5200 Euro erhalten, wurde nochmals in der jüngsten Gemeinderatssitzung bekanntgegeben.

Die Mittel sollen zur Beschaffung digitaler Endgeräte genutzt werden, die dann gegebenenfalls an Schüler ausgegeben werden können, wenn der Bedarf entstünde.

Unterstützung durch das Kreismedienzentrum

Mit Unterstützung des Kreismedienzentrums sollen zehn solcher Laptops beschafft werden. "Soll dann digital unterrichtet werden?", fragte Johannes Göppert (FLS). Kämmerer Harald Hafner erklärte, dass die Plattform stehe – und Hauptamtsleiter Andreas Herdner schob nach, dass dies auch Thema werde – eine Konzeption werde nach den Ferien vorgestellt.

"Wie sieht es mit der Haftung aus, wenn Kinder die doch recht teuren Geräte daheim haben und es geht etwas kaputt?", interessierte sich Adalbert Oehler (CDU). Es werde eine Nutzungsvereinbarung geben, eventuell werden die Geräte auch seitens der Gemeinde versichert.

Trotz dieser kleinen noch offenen Fragen können nach der Freigabe durch den Gemeinderat die Mittel (die bei Nichtinanspruchnahmen ansonsten zum Jahresende verfallen würden) nun investiert werden.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Triberg

Christel Börsig-Kienzler

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.