Marc Bettinger stellt sein Erstlingswerk vor

Schömberg-Schörzingen. Der seit 2007 in Zürich lebende Schörzinger Marc Bettinger hat sein erstes Buch veröffentlicht. Am Sonntag präsentiert er es im Schörzinger Bürgerhaus.

Der Hobbyautor stellt in der Novelle "Sezession! Baden-Württembergs Weg in die Unabhängigkeit" ein Zukunftsszenario vor, in dem sich Baden-Württemberg auf Grund der grassierenden Finanzkrise von der Bundesrepublik abspaltet und seine Unabhängigkeit erklärt. Der Euro wird danach durch eine edelmetallgedeckte Währung ersetzt.

Auch einige aktuelle Ereignisse wie Stuttgart 21 oder den FDP-Mitgliederentscheid über den Euro-Rettungsschirm ließ Bettinger in sein Werk einfließen.

"Eine frei erfundene Geschichte, die Mut macht, das Undenkbare zu denken", lobt Rezensent Edgar Gärtner in der radikal-liberalen Monatszeitschrift "eigentümlich frei". Das Buch des "Querdenkers" Bettinger sei ein interessanter Beitrag zu den derzeitigen Diskussionen über die europäischen, bundesrepublikanischen und kommunalen Problemstellungen wie Finanzkrise, Schweizer Selbstständigkeit und Bürgerrechte, sowie zur Korrektur des Länderfinanzausgleichs.

Weitere Informationen: Buchvorstellung am Sonntag, 25. März, 10.30 Uhr im Bürgersaal des Schörzinger Bürgerhauses. Im Anschluss Stehempfang und Gespräch mit dem Autor. Eintritt frei.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: