Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schömberg Bogenclub spricht sich für Bogensportzentrum aus

Von
Multifunktionär Andreas Böhm (links) und Gemeinderat Michael Wernecke (ganz rechts) mit langjährigen Mitgliedern und erfolgreichen Schützen. Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder Bote

Schömberg-Oberlengenhardt. Der BSC Schömberg, mit 36 Jahren ein relativ junger, mit viel Wachstumspotential ausgestatteter Verein im Schützenkreis Calw, stellte bei seiner diesjährigen Hauptversammlung die Weichen für seine Zukunft.

Die Mitglieder des stark leistungsorientierten Clubs beauftragten mit einem deutlichen Votum (45:1 Stimmen) ihre Vorstandschaft, in Verhandlungen mit dem SV Langenbrand und der Gemeinde Schömberg um eine Übernahme von Gelände und Sportheim des SV Langenbrand zu treten.

"Wachstum kann auch zu einem Problem werden", sagte der Vorsitzende Andreas Böhm über die positive Entwicklung des BSC mit jetzt 153 Mitgliedern, darunter rund 100 Aktive. Der Verein, aktuell ohne eigenes Heim, ist derzeit sportlich im Bürgerzentrum Langenbrand (Hallensaison) sowie im Freien oberhalb der Oberlengenhardter Grundschule beim Höhenfeuerplatz angesiedelt.

Während die Platzsituation in der Hallensaison den Verein wohl noch Jahre (bis zum Bau einer Sporthalle) begleiten wird, steht für die Freiluftsaison mit dem Gelände des SV Langenbrand eine Lösung parat. "Wir hatten einen Schießsportsachverständigen beauftragt, die Gegebenheiten zu prüfen, und die haben keine größeren baulichen Veränderungen ergeben", erklärte Andreas Böhm. Der zweite Vorsitzende Ralf Stoll hatte in der Einladung zur Hauptversammlung die Mitglieder ausführlich informiert und mit einer emotionalen Rede die letzten Zweifler überzeugt. "Wir haben uns für unser weiteres Vorgehen eine 90-prozentige Zustimmung auferlegt", so Stoll, der den Verein mit diesem Rückhalt auf dem Weg zum geplanten "Bogensportzentrum" gut aufgestellt sieht.

Guter Zusammenhalt

"Multifunktionär" Andreas Böhm (seit 22 Jahren Vorsitzender, 16 Jahre Bogenreferent im Kreis Calw, Ligaleiter im Württembergischen Schützenverband, Kampfrichter bei Weltcups und Anfang März erstmals Leiter der deutschen Meisterschaft Bogen Halle in Biberach) rief ausführlich das abgelaufene Sportjahr in Erinnerung, in dem der Verein viele Erfolge feiern konnte.

Nach der Meisterschaft in der Landes- und Württemberg-Liga steht der BSC Schömberg am 3. März in Mannheim in der Aufstiegsrunde zur Regionalliga, der dritthöchsten Liga in Deutschland. "Wir Bogenschützen sind das ganze Jahr über unterwegs", blickte der Vorsitzende auf die vielen Wettkämpfe. "Das alles funktioniert nur durch den guten Zusammenhalt, der Verein lebt durch das Ehrenamt", stellte Martin Wurster am Schluss seines Kassenberichts fest. Dank einem kleinen Plus konnte das Vereinsvermögen jetzt auf einen fünfstelligen Betrag gesteigert werden. "Aber der Sportbetrieb ist teuer, bei Startgelder und Verbandsabgaben laufen inzwischen Kosten von über 5000 Euro auf", hob Wurster warnend den Zeigefinger.

 Martin Wurster (Kasse), Andreas Böhm (Vorsitzender), Kirsten Böckler (Jugendleitung), Wolfgang Bauer (Platzwart), Peter Schmitt, Lorenz Faller und Julia Böckler (Beisitzer), Susanne Kälber und Andreas Handte (Kassenprüfer) wurden auf weitere zwei Jahre gewählt.

 Die Position des Gerätewarts (bisher Frank und Niklas Hammann) bleibt offen, Ralf Stoll übernimmt kommissarisch. Mit Frank Böckler konnte ein ausgewiesener Immobilienfachmann für die anstehenden Aufgaben als dritter Vorsitzender gewonnen werden.

 Im abschließenden Ehrungsblock gratulierte Andreas Böhm Herbert Ragg zu 40 Jahren Mitgliedschaft. Eugen Müller, Marcel Clemen, Sven Böhringer sind 15 Jahre dabei, Steve Wegmann, Tina Schucker, Sara Schucker, Ulrike Schneider, Nina Böhm, Kirsten Böckler und Max Berkemer zehn Jahre.

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.