Das Berufsförderungswerk in Schömberg hat seinen Betrieb eingestellt. Foto: Krokauer Foto: Schwarzwälder Bote

Arbeitsmarkt: Einstellung wegen Coronavirus / Unterricht über Onlineplattformen / Internatschüler daheim

Ab Dienstag sind alle Kindergärten und Schulen geschlossen. Auch das Berufsförderungswerk (BFW) in Schömberg hat seinen Betrieb eingestellt. Das teilte Klaus Krebs, Geschäftsführer der Einrichtung, auf Anfrage des Schwarzwälder Boten mit.

Schömberg. Es wäre auch niemandem zu vermitteln gewesen, wenn in den Kindergärten und Schulen der Betrieb eingestellt worden wäre, die Umschüler im BFW aber weiter normalen Unterricht gehabt hätten. Hinzu kommt, dass so mancher Teilnehmer an einer solchen Maßnahme Vorerkrankungen hat und durch das Coronavirus besonders gefährdet wäre. Nach den Worten von Krebs sorgt das BFW dafür, dass die Umschüler weiter betreut werden. Das geschehe über Online-Plattformen. Die Internatschüler seien bereits nach Hause gefahren, so Krebs weiter. Mitarbeiter des BFW würden weiter in Kontakt mit ihnen bleiben, ob telefonisch oder per E-Mail.

Gesundheit hat Priorität

Martina Lehmann, Vorsitzende der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Nagold-Pforzheim, versicherte im Gespräch mit dem Schwarzwälder Boten, dass die Arbeitsagentur alles tun werde, um die Existenz solcher Bildungsträger wie das BFW in Schömberg zu sichern. Priorität habe die Gesundheit aller Beschäftigten des BFW und der Umschüler. Sie sprach von einer "Riesenherausforderung": "Es ist eine schwierige Zeit." Auch die Beschäftigten der Arbeitsagentur würden vor neue Herausforderungen gestellt, so Lehmann. Die Aufgabe habe Dimensionen angenommen, die es noch nie gegeben habe.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: