Die Triberger Wasserfälle im Winter (Archivbild) Foto: dpa

Heftige Schneefälle sorgen in der Nacht dafür, dass in mehreren Schwarzwald-Gemeinden des Strom ausfällt. Vor allem der Kreis Waldshut-Tiengen ist betroffen.

Freiburg - In mehr als 60 Ortschaften in den Landkreisen Breisgau-Hochschwarzwald, Waldshut-Tiengen und Lörrach ist in der Nacht teilweise der Strom ausgefallen. Grund dafür waren beschädigte Leitungen, etwa durch umfallende Bäume oder Schnee, teilte ein Sprecher des größten Netzbetreibers mit.

Die meisten Stromausfälle habe es den Angaben zufolge im Landkreis Waldshut-Tiengen gegeben. „Die Leute waren meist zwischen 20 Minuten und zwei Stunden ohne Strom“, hieß es. Oft seien nur Teile des Ortes ohne Strom gewesen. Besonders das Wetter und die verschneiten Straßen hätten es den Mitarbeitern schwierig gemacht, die Schäden zu reparieren.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: