Stuttgart - Mit mürrischen Gitarren und einem störrischen Beat eröffnen Neil Young und seine Band Crazy Horse am Montagabend ihr Konzert in der Stuttgarter Schleyerhalle, verwandeln den Song „Love And Only Love“ in ein aufmüpfig dröhnendes Stück empfindlich verdichteter Musik. Es ist der Auftakt zu einer furiosen Show, die Neil Young, Frank „Poncho“ Sampedro, Ralph Molina und Billy Talbot den 10 000 Zuschauern bieten. Da gibt es Songs vom aktuellen Album „Psychedelic Pill“, wie etwa das grandios-intensive Feedback-Lamento „Walk Like A Giant“, aber auch die Buffalo-Springfield-Nummer „Mr. Soul“ und Neil-Young-Klassiker wie „Heart Of Gold“, das der 67-Jährige solo mit Akustikgitarre und Mundharmonika vorträgt.