Die Nullachter bejubelten am Samstag beim FC Neustadt gleich sechs Treffer. Foto: Marc Eich

Oberligist landet am Samstag beim FC Neustadt einen 6:0-Kantersieg. Nun wartet der Hit gegen Schalke.

1. Hauptrunde: FC Neustadt – FC 08 Villingen 0:6 (0:3). Oberligist FC 08 Villingen hat am Samstagnachmittag die erste Hürde in Sachen "Mission Titelverteidigung" locker übersprungen. Die Nullachter setzten sich in der ersten Hauptrunde des SBFV-Pokals beim Landesligisten aus Neustadt deutlich mit 6:0 durch. Die Treffer für den Favoriten erzielten Kamran Yahyaijan (5./45. Elfmeter), Nico Tadic (16.), Nedzad Plavci (53.), Jonas Busam (64.) und Thomas Kunz (71.). Rund 400 Zuschauer waren im Jahnstadion dabei.

Das Villinger Gehäuse hütete Andrea Hoxha, davor bildeten Mauro Chiurazzi, Kapitän Dragan Ovuka, Nico Tadic und Jonas Busam die defensive Viererkette. Im Mittelfeld agierten Leon Albrecht, Erich Sautner, Adrian Rama-Bitterfeld und Anthony Mbem-Som Nyamsi, im Sturm begannen Nedzad Plavci und Kamran Yahyaijan. In der zweiten Hälfte kamen noch Frederick Bruno, Volkan Bak, Thomas Kunz und Timo Wagner zum Einsatz. "Es gab aber sehr viele Positionswechsel", betonte 08-Coach Marcel Yahyaijan. Dieser war mit seiner Mannschaft sehr zufrieden: "Die Jungs haben das gut gemacht. Sie haben die taktischen Vorgaben sehr gut umgesetzt." "Der FC 08 war für uns eine Nummer zu groß", meinte FCN-Trainer Florian Heitzmann.

Die Nullachter haben also die Pflichtaufgabe beim FC Neustadt souverän erfüllt. Nun beginnt die Vorbereitung für den DFB-Pokal-Hit am kommenden Sonntag (15.30 Uhr) gegen den FC Schalke 04.

Bezirksligist FC Bräunlingen ärgerte am Samstag übrigens den VfR Stockach. Dank einem Treffer von Dominik Emminger (43.) zog der Außenseiter gegen den Landesligisten in die zweite Hauptrunde ein. Eine große Überraschung schaffte auch Verbandsligist FC Radolfzell, der den Oberligisten aus Rielasingen/Arlen mit einem 3:2 eliminierte.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: