Die Tunnelröhre der S-Bahn am Halt Schwabstraße muss am Montag wegen eines Brandalarms gesperrt werden. Foto: dpa/Symbolbild

Am Montagnachmittag musste am Halt Schwabstraße die Strecke der S-Bahnen wegen eines Feuerwehreinsatzes gesperrt werden. Derzeit kommt es noch zu erheblichen Beeinträchtigungen.

Stuttgart - Wegen eines Feuerwehreinsatzes ist der S-Bahn-Verkehr in Stuttgart am Montagabend erneut aus dem Takt geraten. Zum zweiten Mal innerhalb eines Tages waren alle Linien betroffen.

Wie ein Sprecher der Deutschen Bahn mitteilte, kam es gegen 16.20 Uhr zu einem Brandmeldealarm im Bereich der Haltestelle Schwabstraße. Die Stammstrecke musste gesperrt werden. Die Feuerwehr rückte aus und stellte schließlich fest, dass es sich um einen technischen Defekt gehandelt hatte. Gegen 16.40 konnte der Tunnel wieder freigegeben werden. Derzeit müssen Fahrgäste trotzdem noch mit erheblichen Fahrplanabweichungen rechnen.

Linie S1: Züge verkehren ab Kirchheim-Teck nur zur Minute '21 und '51, ab Herrenberg nur zu Minute '17 u. '47.

Linie S2: Züge verkehren ab Schorndorf nur zur Minute '18 u. '48, ab Filderstadt zur Minute '04 u. '41.

Linie S3: Züge verkehren ab Backnang nur zur Minute '11 u. '41, ab Stgt-Flughafen zur Minute '18 u. '48.

Linie S4: Züge verkehren ab Backnang nur zur Minute '03 u. '33, ab Stgt.-Schwabstr. zur Minute '03 u. '33.

Linie S5: Züge verkehren ab Bietigheim-Bissingen nur zur Minute '07 u. '37, ab Stgt.-Schwabstr. zur Minute '23 u. '53.

Es war insgesamt die dritte Störung des S-Bahn-Betriebs in Stuttgart am Montag. Zuerst kam es zu einer Signalstörung, dann war ein Stellwerk gestört.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: