Zum Plaudern zurück im Kaminzimmer von Gryffindor: Rupert Grint (Ron, links), Emma Watson (Hermine) und Daniel Radcliffe (Harry) Foto: Warner Media/Nick Wall

Zum 20-Jahr-Jubiläum des ersten „Harry Potter“-Kinofilms hat der Verleih Warner Brothers noch einmal alle Darsteller zum Klassentreffen gebeten. Für wahre Fans gibt es ein Wiedersehen voller Anekdoten – und Tränen.

Stuttgart - TV-Kritiker machen gern Witzchen, wenn die Privatsender RTL oder Sat 1 mal wieder die acht „Harry Potter“-Filme aus dem Archiv holen und zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr ins Programm bringen. Doch die sehr ansehnlichen Einschaltquoten geben ihnen recht – auch das x-te Wiedersehen mit den Zauberschülern in Hogwarts in ihrem dramatischen Kampf gegen Lord Voldemort und seine Magie des Schreckens scheint für ein großes Publikum ein anhaltend schönes Erlebnis zu sein. Das noch dazu die Generationen verbindet: die jungen Fans von einst haben inzwischen selbst Kinder, die ins Harry-Potter-Fieber gekommen sind, und die damals und heute vorlesenden Großeltern sind auch mit von der Partie.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen