Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil ­          Zahlreiche Abenteuer            versüßen Ferienstart

Von
Foto: Nädele Foto: Schwarzwälder Bote

Bereits in der achten Auflage und wieder ein großer Erfolg: Der Rottweiler Spieletag zu Beginn der Sommerferien. Die Innenstadt wurde zu einem großen Abenteuerspielplatz mit buntem Angebot.

Rottweil. Um 11 Uhr fiel der Startschuss zum Spieletag, der vom Schwarzwälder Boten, dem Gewerbe- und Handelsverein (GHV) und der Stadt Rottweil veranstaltet wurde. Auch viele Händler und Einrichtungen aus der Stadt wirkten an dem Programm mit. Sie haben kreative Ideen entwickelt und an über 30 Stationen ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt: von Hüpfburgen, Basteleien und Geschicklichkeitsspielen bis hin zu Sportaktionen und Kistenstapeln bei der Jugendfeuerwehr.

Dabei konnten die Kinder an 27 Stationen Aufkleber sammeln, für die sie später eine Urkunde am Stand des Schwarzwälder Kinderboten bekamen. Das dazugehörige Passfoto wurde im Fotostudio von Ralf Graner geschossen. Außerdem haben die Schwabo-Maskottchen Max und Lisa fünf große Aufkleber versteckt. Wer diese fand, durfte an einem Gewinnspiel teilnehmen.

Holzkuh ist neue Attraktion

Neu war dieses Jahr eine Kuhmelkstation bei Käse Caduff. Wobei schon im vergangenen Jahr ein Prototyp gemelkt worden ist. Aber dieses Jahr konnten sich die Kinder an einer richtigen Holzkuh versuchen. Diese wurde nach den Maßen einer echten Kuh, einem Scharolais-Rind im Schwarzwald, angefertigt und ist 2,10 Meter lang und 1,40 Meter hoch. Auch eine Appenzeller Kuhglocke darf nicht fehlen. "Die Kinder wollen gar nicht weg vom Melken", berichtet Marina Sulze, die Leiterin des Käsefachgeschäfts. Zur Belohnung für das Melken gab es für die Kinder einen Kakao-Drink.

Ebenfalls neu war das Hören – Tasten –­ Spielen bei der Musikschule in der Hochmaiengasse. Dort lagen Klaviertasten ausgebreitet auf dem Boden, über welche die Kinder laufen konnten und damit Melodien erzeugten. Erfrischung boten bei der Hitze der Brunnen in der Fußgängerzone sowie ein Wasserspritzwettbewerb beim Kinder- und Jugendreferat.

Eine weitere beliebte Attraktion war der Segway-Parcours. Hier war Geschicklichkeit gefragt. Es galt, Slalomstangen zu umkurven und über eine Rampe zu fahren. Dabei das richtige Gleichgewicht zu finden, sei gar nicht so einfach, fand die 14-jährige Clarissa.

Auch beim Kistenstapeln der Jugendfeuerwehr kamen die Kinder auf ihre Kosten. Abgesichert durften sie hier so viele Kisten wie möglich zu einem Turm stapeln. Bis zu zehn Kisten wurden aufgebaut, dann konnten sich die jungen Abenteurer fallen lassen. Jugendwart Martin Stefan sagte: "Die Station ist wieder sehr gut besucht, es ist immer Betrieb."

Vor dem Schuhgeschäft "Quick" durften ausgesuchte Schuhe selbst gestaltet werden, was für strahlende Augen sorgte. Eine Teilnehmerin verewigte die Namen ihrer Freundinnen auf dem Schuh.

Karin Huonker vom GHV zog ein positives Fazit. "Das Wetter haben wir wie immer bestellt", scherzte sie. Doch manchen war es eine Spur zu heiß. Regina Möhrle vom Schwarzwälder Boten zeigte sich auch sehr zufrieden mit dem Ablauf. Vom Aufbau über die Organisation bis hin zum Andrang passte aus ihrer Sicht alles. "Nur einen Tick zu warm war es", fand Möhrle.

Diese Einschätzung teilten auch einige Händler, die seit Jahren beim Spieletag dabei sind. "Es ist etwas weniger los als in den vergangenen Jahren", meinte Jochen Schicht vom Energieversorger ENRW. Deren Maskottchen musste trotz Kühlweste und Trinkrucksack mehrere Pausen einlegen. Indes: "Trotz Schwimmbadwetter waren die Stationen sehr gut besucht", so Regina Möhrle. Als Ferienstart habe sich der Spieletag etabliert. Mit ausreichend Wasser war die Hitze zu bewältigen.

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.