Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Schwer verletzt: Fußgänger auf B 27 angefahren

Von

Kreis Rottweil.  Ein 37-jähriger Fußgänger  wurde am Sonntagabend  um 21.45 Uhr auf der B 27 zwischen Rottweil und Deißlingen von einem Auto erfasst und in den Grünstreifen geschleudert. Der schwer verletzte, jedoch ansprechbare Mann wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Autos fuhr nach Angaben von Zeugen ohne anzuhalten in Richtung Rottweil weiter.

Am Montagvormittag teilte die Polizei nach ersten Ermittlungen mit, dass nach einem Mini Cooper,  älteres Modell,  gefahndet wird. Unter anderem wurden Teile des rechten Außenspiegels gefunden.

Unfallfahrer erscheint am Montagmittag auf dem Polizeirevier

Während die Fahndung lief, erschien der Beschuldigte dann  am Montagmittag  gegen 13  Uhr  auf dem Polizeirevier Rottweil und stellte sich. Ein Alkotest bei dem 42-Jährigen verlief negativ. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt. Auch sein  Mini wurde zur  Spurensicherung durch einen Unfallanalytiker  sichergestellt. Die Ermittlungen  dauern an. Nach Zeugenaussagen sowie den  Ermittlungen zufolge war der 37-jährige Fußgänger von Rottweil in Richtung Villingen-Schwenningen unterwegs gewesen. In Gehrichtung gesehen, ging der stark alkoholisierte Mann auf der linken Fahrbahnseite. Dabei torkelte er nach Angaben mehrerer Autofahrer in erheblichem Maße.

Andere Fahrer machen  mit Blinklicht auf  die Gefahr aufmerksam

Mehrere Fahrzeugführer schalteten daraufhin die Warnblinkanlage ein. Es gelang ihnen jedoch nicht, den Mann dazu zu bewegen, die Fahrbahn zu verlassen. Wie die Zeugen weiter mitteilten, sei wenig später ein  Mini Cooper  von der Auffahrt Deißlingen-Lauffen kommend in die Bundesstraße eingebogen, habe zunächst  seine Geschwindigkeit reduziert, schließlich jedoch wieder beschleunigt und den Fußgänger mit der rechten Fahrzeugseite erfasst.Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde inzwischen ein Sachverständiger mit der Rekonstruktion des Unfallgeschehens betraut. 

Fotostrecke
Artikel bewerten
27
loading

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.