Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Rennen gegen den Blutkrebs

Von
An die 100 Teilnehmer nahmen in Rottweil-Hausen am Lauf teil. Foto: Kimmich

Kreis Rottweil - Damit hatte Organisator Patrick Müller nicht gerechnet: Beinahe fünfmal so viele Teilnehmer als erwartet erschienen an der Startlinie des Sponsorenlaufs in Rottweil-Hausen. Der Grund ist dramatisch: Die 13-jährige Svenja Ketterer erhielt vor wenigen Wochen die Diagnose Blutkrebs.

Da die Teenagerin seit ihrer Kommunion in der katholischen Jugend in Rottweil-Hausen engagiert ist, ließen sich die Leiter der KJH den Sponsorenlauf einfallen. "Wir haben mit 20, vielleicht 30 Teilnehmern gerechnet. Aber das übertrifft unsere Erwartungen absolut!", staunt Müller, kurz nachdem er den Startschuss gegeben hat.

Rennen bei drei Grad

Knapp 100 Läufer, die von Sponsoren je gelaufene Runde nach einem festgelegten Betrag bezahlt wurden, rannten mehrmals innerhalb einer Stunde die 680 Meter lange Strecke, so wie sie ihre Beine trugen. Dabei waren von Kleinkindern, die von ihren Müttern in Kinderwägen geschoben wurden, bis zu Senioren sämtliche Altersstufen vertreten.

Die Jahreszeit brachte auch seine Herausforderung mit sich. Knapp drei Grad zeigte das Thermometer an, doch die Organisatoren boten warme Getränke sowie eine große Kuchenauswahl an.

Typisierungsaktion hat höhere Priorität

Doch nicht nur das Geld sei in Ketterers Fall wichtig, noch höhere Priorität habe die Typisierungsaktion, die am 17. November von 11 bis 15 Uhr im Kapuziner in Rottweil stattfinden wird. Dabei sollen potenzielle Stammzellenspender ermittelt und registriert werden.

Svenjas Schicksal bewegt die Menschen in der Region und viele möchten helfen! Unter dem Motto "Sei Svenjas Held!" appellieren die Initiatoren um den TSV Rottweil, das Leibniz-Gymnasium und Svenjas Familie daher, sich am Sonntag, 17. November in die DKMS aufnehmen zu lassen.

Die Registrierung geht einfach und schnell: Nach dem Ausfüllen einer Einverständniserklärung wird beim Spender ein Wangenschleimhautabstrich mittels Wattestäbchen durchgeführt, damit seine Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können. Spender, die sich bereits in der Vergangenheit bei einer Aktion registrieren ließen, müssen nicht erneut mitmachen.  

Da die DKMS im Kampf gegen Blutkrebs Spendengelder benötigt, wird um finanzielle Unterstützung gebeten. DKMS-Spendenkonto, IBAN: DE07 7004 0060 8987 0001 56, Stichwort: Svenja

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.