Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Narros feiern ein freudiges Wiedersehen

Von
Darauf haben die Bajasse schon lange gewartet: Endlich wieder ’d Stadt nab, mit Kind und Kegel und bunten Gruppen einen schönen Umzug feiern. Fotos: Schnekenburger Foto: Schwarzwälder Bote

Vom Winde verweht? Von wegen! Den Rottweiler Narros machet am Fasnetsonntag so ’ne kleine Föhn-Welle doch nichts aus. Und so wird am Nachmittag launig gefeiert.

Rottweil. Kinderumzug mit Tausenden Bajassen und bunten Gruppen und Einzelfiguren, fast immer mehr, nur manchmal weniger originell, ziehen durch die Stadt. Das Publikum steht dicht gedrängt, als die Reihe der Kinderrössle durchs Schwarze Tor herunter kommt. Auftakt zu einem langen Umzug, der zwar ziemlich bunt ist, zunächst aber vor allem die Innenstadt in Schwarz-Gelb taucht.

Große und kleine Bajasse springen freudig durch die Stadt, und gerne pinseln sie das Publikum ab. Etliche haben auch einiges zu sagen an diesem Fasnetstag, und ausgesprochen freigiebig sind sie auch. Vor allem, wenn große und kleine Kinder "Narro kugelrund" singen. Und wenn manch ganz Kleines ein wenig verschreckt schaut ob des ungewohnten Treibens, dann gibt es dennoch ein Gutsle für die Zeit danach.

Mancher Narro mahnt übrigens, hauszuhalten – bis Aschermittwoch ist noch hin, und bis dahin ist noch ein langes Programm zu absolvieren. Gleich am heutigen Montagmorgen sieht man sich bekanntlich wieder.

Fotostrecke
Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.