Kreis Rottweil (az). In Deißlingen gibt es einen neuen Covid-19-Fall. Das ist den Angaben der Landkreisverwaltung zu entnehmen. Demnach sind seit Ausbruch der Pandemie 671 Menschen im Kreis positiv auf Covid-19 gestestet wirden. 18 Menschen sind noch krank, 26 haben im Zusammenhang mit dem Erreger ihr Leben gelassen. Bei der Sieben-Tage-Inzidenz liegt Rottweil mit einem Wert von 0,7 (Stand Donnerstag) auf dem 29. von 44 Plätzen – je weiter unten, desto besser im Vergleich mit den Stadt- und Landkreisen in Baden-Württemberg. Die Anzahl der neu übermittelten Fälle ist erfreulicherweise rückläufig, bewertet das Gesundheitsamt die Entwicklung. Seit Mitte Mai würden nur noch vereinzelt Index-Fälle gemeldet. Die Kontaktpersonen wurden kontaktiert und beraten. Insofern sei auch im Landkreis eine deutliche Entspannung zu verzeichnen. Die flächendeckende Testung in den Alten- und Pflegeheimen sowie anderen sensiblen Einrichtungen im Landkreis sei nahezu abgeschlossen. Insgesamt wurden circa 3500 Tests bei Bewohnern und Personal durchgeführt. Hier ergaben sich in den vergangenen 14 Tagen keine Infektionen.