Kinder sollen mit einem Kurs sichere Schwimmer werden. Symbol-Foto: © Image’in – stock.adobe.com Foto: Schwarzwälder Bote

Herzenssache: Förderung kommt mehr als 100 Kindern und Jugendlichen zugute

Kreis Tübingen. Der Verein Herzenssache fördert die Ausweitung der Tübinger Initiative "Schwimmen für alle Kinder (SfaK)" im Landkreis Tübingen über einen Projektzeitraum von drei Jahren.

Die ehrenamtliche Initiative im Förderverein Bündnis für Familie Tübingen wurde 2015 gegründet und hat das Ziel, möglichst viele Kinder aus finanziell nicht so gut gestellten Familien schwimmsicher zu machen. Die Förderung kommt mehr als 100 Kindern und Jugendlichen im Alter von 5 bis 18 Jahren zugute und wird mit insgesamt 110 000 Euro unterstützt. Die Stadt Rottenburg und die Partnergemeinden Ammerbuch, Hirrlingen, Neustetten und Starzach geben weitere finanzielle Mittel, um das Projekt zur Verbesserung der Schwimmsicherheit von Kindern zu fördern. Ziel ist zum einen, die Schwimmfähigkeit der Kinder und Jugendlichen zu verbessern, so dass sie zum Ende der Kurszeit (circa 1 Jahr) zu sicheren Schwimmern werden und das Schwimmabzeichen in Bronze machen können. Zum anderen soll ein Team zu Rettungsschwimmern und Übungsleitern ausgebildet werden, um später auch genügend ausgebildete Rettungskräfte als Beckenaufsichten in den Schwimmbädern zu haben.

Für diese Schwimmkurse der Initiative werden ganz konkret Familien mit Kreis-Bonus-Card Junior oder Kreis-Bonus-Card angesprochen. In den einzelnen Kursen sollen alle Kinder gemischt werden, um gemeinsam und integrativ schwimmen zu lernen. Voraussetzung der Schwimmausbildung ist die regelmäßige und pünktliche Teilnahme an allen Terminen. Die Schwimmkurse werden von ausgebildeten Schwimmlehrkräften und Übungsleitern aus dem Team SfaK sowie von der DLRG Rottenburg, der VHS Rottenburg und privaten Schwimmschulen durchgeführt.

Gute Voraussetzungen

Die Voraussetzungen für das Projekt sind gut: Die Gemeinden Ammerbuch und Hirrlingen können sogar mit einem eigenen Freibad beziehungsweise Hallenbad aufwarten. Mit Kurskapazitäten für mehr als 100 Kinder und Jugendlich bietet der Förderverein Freibad-Ammerbuch in Kooperation mit Schwimmen für alle Kinder regelmäßige Wochen- und Ferienkurse an. Im Hallenbad Hirrlingen sind die Schwimmschule Claudia Braun und die VHS Rottenburg mit Kursen tätig, im Rottenburger Frei- und Hallenbad bieten die DLRG Rottenburg, die VHS, die Schwimmschule Claudia Braun und die Initiative SfaK Schwimmkurse an. Im Römerbad Rottenburg bietet die Schwimmschule Flipper ebenfalls Kurse an.

Die ersten Schwimmkurse mit der Initiative Schwimmen für alle Kinder starten, sobald die Bäder coronabedingt mit entsprechenden Hygienekonzepten öffnen dürfen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: