Kräftig Hand angelegt, haben am Samstag Ortschaftsrätinnen und -räte, Mitglieder des Gemeinderates und Bürger auf dem Ergenzinger Friedhof. Mit Unterstützung eines Radladers und Daniel Huber vom örtlichen Bauhof wurde das letzte Stück mit alten Pflastersteinen vom Haupteingang her entfernt und gestapelt. Das Pflaster wird in einem vierten Bauabschnitt dann durch ein Neues ersetzt. Die alten Steine werden bei der Schaffung von Parkplätzen an der Nordseite des Friedhofes weitere Verwendung finden. Foto: Ranft