Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottenburg Geschmückte Innenstadt vergrößert Vorfreude

Von
Der Gigant-Stern ist an den Eugen Bolz Platz zurückgekehrt und verbreitet weihnachtliche Stimmung.Fotos: WTG Foto: Schwarzwälder Bote

Ro ttenburg (amb). Bereits jetzt leuchtet der große Gigant-Stern auf dem Eugen-Bolz-Platz in den Abendstunden. Aufgestellt wurde er von den Mitgliedern des "Kaufhaus Innenstadt" und den Technischen Betrieben in Rottenburg.

Der große 3D-Stern, der die Verkehrsinsel im Kreisverkehr völlig ausfüllt, ist einer der ersten Vorboten der Weihnachtszeit und ist als echter Hingucker gedacht, wie Christina Gsell, Geschäftsführerin der WTG betont. In diesem Jahr will die WTG gemeinsam mit den Einzelhändlern es den Kunden beim Adventseinkauf besonders schön machen.

So stehen neben dem Christbaum auf dem Marktplatz auch noch zwei weitere große Tannenbäume in der Innenstadt – einer auf dem Platz bei der Stadtbibliothek und einer auf dem Zehntscheuerplatz. Alle drei Tannen stammen aus dem Stadtwald und sind mit Lichterketten geschmückt.

Zusätzlich sind in der gesamten Innenstadt über 30 weitere kleinere Christbäume verteilt. Sie werden bis zum ersten Advent am kommenden Sonntag von Kindergärten, Schulen, von Kreativen und Künstlern geschmückt. Die Schmücker erhalten dafür einen kleinen finanziellen Unkostenbeitrag. "Alle Tannenbaumschmücker legen Wert darauf, dass der Weihnachtsschmuck nachhaltig ist", betont Gsell.

Viele weihnachtlichen Dinge geschehen diese Woche in Rottenburg und vergrößern die Vorfreude aufs Weihnachtsfest. Da der Nikolausmarkt dieses Jahr corona­bedingt nicht stattfindet, werden zwei Holzhäuschen auf dem Marktplatz aufgestellt – eines vor der WTG und ein anderes vor dem Haus Jeckel.

Die WTG übernimmt das Schmücken der Holzhäuschen, in denen dann ab Samstag, 28. November, bis zum 21. Dezember jeweils wechselnde Kunsthandwerker ihre Weihnachtsartikel verkaufen werden.

Angefangen bei handgestrickten Socken über Holzprodukte bis zum Schmuck reicht die Palette der Angebote. "Unsere Innenstadtbesucher sollen ein wenig Abwechslung haben und weihnachtliche Vorfreude erleben", sagt Gsell.

Kostenlose Parktickets

Auch an Geschenken für die Kunden der Einzelhändler fehlt es nicht. So verteilen die Geschäfte 2000 kostenlose Parktickets an all jene, die in der Adventszeit in den Läden einkaufen.

Mit den "Rottenburger Lokalhelden" hat sich die WTG etwas Besonderes ausgedacht. So verstecken die Händler in ihren Schaufenstern Nikolaussäckchen. Diese sollen dann zusammengezählt werden. Dann soll die eigene Adresse und die Lösung auf ein Gewinnkärtchen aufgeschrieben werden. Bei der Nikolaus-Schaufensteraktion werden tolle Sachpreise verlost, wie Gsell verrät.

Für all jene Familien mit Kindern im Mal- und Bastelalter hat die WTG eine besondere Überraschung parat. So gibt es auf der Homepage der WTG Bastel- und Malvorlagen zum Download.

Die Kinder können den Gigant-Stern vom Eugen-Bolz-Platz im Miniformat nachbasteln und damit das Fenster weihnachtlich schmücken. Oder es können der Heilige Nikolaus und sein Knecht Ruprecht ausgemalt werden. "Wir wollen gerade jetzt für die Familien mit Kindern mehr bieten", erklärt Gsell.

Auch hat die WTG einen digitalen Adventskalender initiiert. So geht jeden Abend ab dem 1. Dezember um 19 Uhr, bis zum 24. Dezember, ein Türchen auf, und es erscheint ein weihnachtliches Video. Diese 24 unterschiedlichen Videoclips haben Künstler und Kreative produziert, die bei den Zuschauern zuhause weihnachtliche Stimmung fördern wollen.

Christina Gsell sagt, dass die Künstler und Kreativen sehr von der Corona-Pandemie betroffen sind und auf Spendengelder hoffen.

Das I-Tüpfelchen der WTG ist in der Vorweihnachtszeit der "Nikolausmarkt To Go", bei dem es neben Schokolade auch ein Nikoläuschen und Glühwein gibt – alles in einer Tasche untergebracht, die es bei der WTG zu kaufen gibt.

Alle Geschäfte in der Innenstadt haben an den Adventssamstagen bis 18 Uhr geöffnet, sagt Gsell. "Wir wünschen den Rottenburgern eine schöne Adventszeit in der Rottenburger Innenstadt."

Fotostrecke
Artikel bewerten
3
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.