Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rosenfeld Fest erinnert an Stadtbrand vor 150 Jahren

Von
Eine Menschenkette wie in alten Zeiten bilden Jugend-und Kinderfeuerwehr. Sie löschen ein brennendes Häuschen. Foto: May

Rosenfeld - Ein gemeinsames Fest haben die Brauerei Lehner und die Feuerwehr Rosenfeld gefeiert. Gedacht wurde auch des verheerenden Stadtbrandes vor 150 Jahren.

Viele Gäste strömten am vergangenen Wochenende in die Stadt und verfolgten das vielfältige Programm. Am Samstagvormittag lud die Brauerei Lehner die Inhaber von Genussrechten, einer dinanziellen Beteiligung an der Brauerei zum Zweck der Mitfinanzierung der Investion in die neue Brauanlage, zur Eröffnung des sanierten Sudhauses ein und nahm auch den obligatorischen Fassanstich vor. Ein Augenschmaus war die Ausfahrt von 20 Oldtimer-Feuerwehrfahrzeugen, welche nach einer Rundfahrt durch alle Stadtteile zur Besichtigung im Stadtgraben aufgestellt wurden.

Eimer wandern in Menschenkette von Hand zu Hand

Eine gelungene Idee hatte die Jugendfeuerwehr: Ein angebranntes Übungs-Brandhaus wurde mit einer Menschenkette gelöscht, die wie früher Wassereimer von Mann zu Mann weiterreichte. Die Nachtschwärmer kamen am Samstagabend voll auf ihre Kosten bei der Party mit der Gruppe "Wilde Hilde". Mit einem ökumenischen Gottesdienst startete der zweite Festtag.

Mehrmals lud Schulleiter a. D. Wolfram Fischer zu einem Vortrag ein, in dem er den Ablauf dieses furchtbaren Stadtbrandes schilderte. Ein Drittel der damaligen 1000 Einwohner von Rosenfeld wurde am 5. Februar 1868 obdachlos, doch zum Glück gab es keine Todesopfer. Die Stadtkapelle unterhielt die Besucher beim Frühschoppen am Sonntagmorgen. Viele Gäste warfen einen Blick in das innen nagelneue Sudhaus.

Die Feuerwehr Rosenfeld mit ihren sechs Abteilungen lud am Sonntag zu drei Schauübungen ein, bei denen ein Löscheinsatz, eine Fettexplosion und Hilfe nach einem Verkehrsunfall demonstriert wurden.

Zeit wird um 150 Jahre zurückgedreht

Ein besonderer Leckerbissen war eine historische Übung in der Altstadt. Viele Zuschauer verfolgten dieses Event und bekamen auch einen Einblick, wie die Feuerbekämpfung in Rosenfeld beim Stadtbrand vor 150 Jahren abgelaufen sein könnte.

Viele Besucher genossen das extra für dieses Fest gebraute Rauchbier. Die Jugendfeuerwehr bot eine "Brandschrift" an, in welcher der Stadtbrand von 1868 detailliert festgehalten ist.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading