Mesner Jerome Hölle (links) gibt sein Amt an Conny Löhle (Mitte) ab. Rechts Pfarrer Holger Zizelmann.Foto: Bachmann Foto: Schwarzwälder Bote

Religion: Neue Mesnerin in Leidringen

Rosenfeld-Leidringen. Die Freude in der Kirchengemeinde Leidringen ist riesengroß: Zum 1. April hat Conny Löhle ihren Dienst als Mesnerin der Leidringer Peterskirche aufgenommen.

Im Gottesdienst am Ostersonntag wurde sie nun von Pfarrer Holger Zizelmann offiziell in ihr Amt eingeführt und gesegnet und damit ihre Berufung in einen kirchlichen Dienst öffentlich bestätigt. Zizelmann brachte dabei auch zum Ausdruck, dass es ihn besonders freue, dass diese wichtige Stelle in der Kirche besetzt worden sei, bevor er und seine Frau die Kirchengemeinde im Mai verlassen und nach Stuttgart-Fasanenhof ziehen. Gleichzeitig wurde auch der bisherige Mesner Jerome Hölle verabschiedet. Pfarrer Zizelmann dankte Jerome Hölle und mutmaßte, dass Hölle wohl der "jüngste Mesner aller Zeiten" in der Peterskirche gewesen sei.

Jerome Hölle hatte sich im März 2020 bereit erklärt, den Mesnerdienst für etwa ein Jahr zu übernehmen, nachdem die langjährige Mesnerin Elfriede Schneider in den Ruhestand gegangen war. Löhle und Hölle erhielten im Namen der Kirchengemeinde ein Geschenk und wurden von den Gottesdienstbesuchern mit Applaus bedacht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: