Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Remshalden Schwerverletzte nach Unfall auf B 29

Von
Bei einem Unfall nahe Remshalden auf der Bundesstraße 29 in Fahrtrichtung Stuttgart sind mehrere Menschen verletzt worden, zwei davon schwer. Die B 29 war zeitweise gesperrt. Foto: dpa

Remshalden: Am Samstagmorgen gegen 8.45 Uhr hat sich auf der Bundesstraße 29 in Fahrtrichtung Stuttgart nahe der Anschlussstelle Remshalden-Geradstetten (Rems-Murr-Kreis) ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.

Ein 60-jähriger Ford-Fahrer war mit einer 19-jährigen Frau und einem 22 Jahre alten Mann im Auto auf der Bundesstraße 29 in Richtung Stuttgart unterwegs. Aus unbekannter Ursache übersah er laut Polizei das Stauende und fuhr ungebremst mit zirka 80 bis 100 Kilometer pro Stunde auf das Stauende auf. Hierbei kollidierte er mit drei weiteren Fahrzeugen - dem Mercedes einer 65-Jährigen, dem Audi einer 46-Jährigen und deren 45-jährigen Beifahrerin sowie eines 14-jährigen Beifahrers und dem BMW einer 20-Jährigen.

Der 60 Jahre alte Unfallverursacher wurde schwerverletzt, ebenso der 22 Jahre alte Mitfahrer. Alle anderen Unfallbeteiligten kamen mit leichten Verletzungen davon. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 87.000 Euro. Die B 29 war im Bereich der Unfallstelle bis gegen 10.30 Uhr voll gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.