Überlebensgroß: Denkmal neben dem Nordturm der Festung von Sines für den portugiesischen Seefahrer Vasco da Gama. Foto: Helge Sobik

Das Städtchen Sines im portugiesischen Alentejo brüstet sich mit dem berühmten Seefahrer, der einst den Seeweg nach Indien fand. E ine Begegnung mit seinem Nachfahren in Lissabon erzählt andere Geschichten.

Sines - Vasco da Gama ist nicht zu Hause, die Fensterläden des weiß getünchten Häuschens am Altstadtrand von Sines an der Alentejo-Küste sind geschlossen. Schon vor über 500 Jahren ist er ausgezogen. Er hatte Großes vor, musste aufbrechen. Die neuen Besitzer pflegen das Häuschen gut und sind doch selten da. An der Klingel steht kein Name, aus dem Briefkasten quillt Werbung. Irgendwer hat eine Tafel an die Fassade gemörtelt: „Hier wurde Vasco da Gama geboren“. 1468 oder 69 muss das gewesen sein.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€