Rangendinger Spaziergänger trauten ihren Augen nicht. Aber an dieses Bild aus Tausendundeiner Nacht müssen sie sich gewöhnen. Denn die Kamelkarawane aus Höfendorf wird hier noch häufiger unterwegs sein. Am Wochenende waren die Wüstenschiffe von Sandra und Rolf Müller aus Höfendorf in Richtung Hechingen unterwegs zum Kulturfestival "Use Your Summer". Die vier Dromedare, wie die Tiere zoologisch richtig heißen, sind noch zu jung, als dass man auf ihnen reiten könnte, sagt Tierpfleger Rolf Müller. Der Knochenbau sei noch nicht abgeschlossen, die Tiere seien derzeit praktisch noch in Ausbildung. Später sollen sie beim therapeutischen Reiten für Menschen mit Handicap eingesetzt werden. Ihren nächsten Auftritt haben die Höfendorfer Albkamele im August beim Balinger Sommerprogramm. Und am 27. September ist dann großes Kamelfest mit Einweihung auf dem Kamelhof im Kapellenweg 11 in Höfendorf. Foto: Beiter