Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Radsport Stepins fährt auf das Podest

Von
Tobias Steinhart fuhr bei der Elite auf Rang 17. Foto: RSG Foto: Schwarzwälder Bote

Der finale Lauf zur diesjährigen Internationalen MTB-Bundesliga fand in Titisee-Neustadt statt. Die Erwartungen auf Seiten des Gonso-Simplon Racing Teams der RSG Zollern-Alb waren nicht hoch: Zum einen war das Team etwas dezimiert, zum anderen war die Vorbereitung nicht ideal gelaufen. Zunächst setzte sich allerdings Luca Stepins, in der U15-Klasse erfolgreich in Szene: Er erreichte in seinem Rennen den dritten Rang. Für die Elite- und U23-Klasse wurde in Titisee nur ein Rennen ausgetragen; Tobias Steinhart als U23-Fahrer musste sich somit mit den Elitefahrern mesen, angeführt von den Schweizern Reto Indergand, Lukas Flückiger und Matthias Stirnemann. Diese drei dominierten auch das Rennen, während Steinhart sich in dem auserlesenen Feld zeitweise auf Position 13 hielt. Am Ende fehlten ein wenig die Kräfte, um diesen Rang zu halten und er beendete das Rennen auf Platz 17.

Mit fünf Startern war die RSG stark im Junioren-Rennen vertreten. Allerdings stürzte Moritz Buschbacher bereits im Training so heftig, dass er zwar startete, aber nach kurzer Zeit aufgab. Lukas Speidel kam bereits mit großem Rückstand auf die Spitze aus der ersten Runde und wurde am Ende als 37. gewertet. Leon Renz hielt sich lange im Mittelfeld, bevor er eine Runde vor Schluss das Rennen entkräftet aufgab. Florian Fink und Niklas Scherer fuhren auf Rang 22 und 26.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.