Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Radsport Regen macht es den Villingern am Ende schwer

Von
Benny Schöller (vorne) konnte im Montafon auch die Kulisse genießen. Foto: Rupp Foto: Schwarzwälder Bote

In Pfullingen wurde bereits die achte Etappe des Interstuhl-Cups ausgetragen (wir haben berichtet). Vom RC Villingen waren vier Fahrer dabei.

(kr). Karl Rupp startete im ersten Rennen des Tages in der Klasse Frauen und Senioren. Bald setzte der Regen ein. Drei Fahrer konnten sich absetzen. Rupp schrammte in den Wertungen knapp an den Punkten vorbei. Er wurde in der Gesamtwertung des Rennens Sechster, in seiner Altersklasse bedeutete dies den dritten Platz. Das kleine Finale mit den Villingern Marcel Arena und Hartmut Lange fand im Dauerregen statt. Lange fuhr lange vorne mit, fiel aber noch auf den 17. Rang zurück. Marcel Arena verpasste den Sprung in die Spitzengruppe, stieg danach aus. Alex Tourlas hatte Pech. Er rutschte in der Zielkurve weg. Zum Glück zog er sich nur leichte Prellungen und Schürfwunden zu. Das Rennen beendete er nicht. Bereits zum vierten Mal nahm Benjamin Schöller am Bike-Marathon (65 km/2500 Höhenmeter) in Schruns im Montafon teil. Er kam in seiner Klasse nach einer guten Leistung auf den 15. Platz.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.