Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Radsport Hervorragende Ausgangsposition

Von
Thomas Keller (links) und Marc Käufer vom SV Lauffen haben sich mit drei Siegen eine gute Basis geschaffen. Foto: Fussnegger Foto: Schwarzwälder Bote

Beim ersten Spieltag der Aufstiegsrunde von der Verbandsliga in die Oberliga waren vom SV Lauffen Marc Käufer und Thomas Keller in Schwaikheim dabei. Sie verschafften sich mit drei Siegen eine glänzende Ausgangsposition.

Dabei standen die Vorzeichen nicht besonders gut, denn Feldspieler Thomas Keller kämpfe die ganze Woche mit einer Erkältung, so dass an ein Training nicht zu denken war. Dies machte sich in allen Spielen erst in der zweiten Halbzeit bemerkbar, was aber nicht mehr von Bedeutung war, denn Lauffen legte für die Siege jeweils in der ersten Halbzeit den Grundstein dafür.

Zunächst trafen Käufer/Keller auf die junge Mannschaft aus Denkendorf. Zu Beginn noch etwas Hüftsteif kam Lauffen ganz gut ins Spiel und führte zur Halbzeit mit 3:0. Danach wollte es nicht mehr so passen, trotzdem brachte Lauffen den Sieg mit 4:2 sicher nach Hause. Mit Schwaikheim traf das SVL-Duo auf den vermeintlich stärksten Widersacher. Doch auch dieser Gegner hatte gegen das gute Lauffener Kombinationsspiel keine Chance. Über 5:2 kamen Käufer/Keller zu einem 7:4-Sieg.

Zum Abschluss wurde Reichenbach in der ersten Halbzeit mit tollem Angriffsspiel regelrecht an die Wand gespielt. 6:1 hieß es beim Wechsel für Lauffen. Bei diesem Spielstand ließen es die Lauffener dann ruhiger angehen. Man musste den einen oder anderen Gegentreffer noch hinnehmen, aber beim 7:4-Endstand war der Sieg nie gefährdet.

In der Zwischentabelle liegt Lauffen mit neun Punkten und 18:10-Toren auf Platz eins. Dicht gefolgt von Schwaikheim und Oberesslingen die mit einem Spiel mehr ebenfalls neun bzw. sieben Punkte haben. Da die ersten drei Mannschaften aufsteigen ist dies für Käufer/Keller eine hervorragende Ausgangssituation vor dem letzten Spieltag am 21. April in Lauffen.

 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading