In Unterjettingen ist eine junge Frau von einem Hund angegriffen und verletzt worden. (Symbolfoto) Foto: dpa

In Unterjettingen hat ein Hund am Sonntagnachmittag die 21-jährige Besitzerin eines Hundes sowie deren Vierbeiner angegriffen und verletzt. Der Polizeiposten Gäu ermittelt gegen den noch unbekanten Halter oder die Halterin.

Jettingen-Unterjettingen - Die 21-Jährige war gegen 14 Uhr mit ihrem Hund in der Industriestraße unterwegs. Unvermittelt sei der fremde Vierbeiner, bei dem es sich um einen belgischen Schäferhund gehandelt haben soll, auf den Hunde der jungen Frau losgegangen. Um diesen zu schützen, nahm sie ihren Hund auf den Arm, woraufhin der fremde Hund nach ihr schnappt und sie leicht verletzte. 

Frau alarmiert die Polizei

Letztlich kamen zwei unbekannte Frauen hinzu, die den Schäferhund von der 21-Jährigen wegzogen und zu Fuß davongingen. Nach dem Gesundheitszustand der 21-Jährigen erkundigten sie sich nicht. Die junge Frau alarmierte im Anschluss die Polizei. 

Zu den Frauen ist nur bekannt, dass sie zwischen 25 und 30 Jahren alt sein dürften. Weitere Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07032/954951-0 entgegen. 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: