Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Polizei im Anti-Terror-Kampf Baden-Württemberg rüstet auf

Von
Stuttgarter Polizisten sollen für den Anti-Terror-Kampf besser ausgestattet werden. Foto: dpa

Stuttgart - Mit 3000 neuen Maschinenpistolen rüstet sich Baden-Württembergs Polizei für den Anti-Terror-Kampf. Auch werden die Beamten mit stärkeren Schutzwesten ausgestattet, wie Innenminister Reinhold Gall (SPD) am Freitag in Stuttgart mitteilte.

Die Anschläge von Paris hätten gezeigt, dass es in der Regel Streifenpolizisten seien, die als erste den militärisch agierenden Terroristen samt ihrer Kriegswaffen und Sprengmitteln mit hoher Reichweite gegenüberstünden. Dafür müssten sie besser ausgerüstet sein. Das Geld dafür - rund 13 Millionen Euro - stammt aus dem insgesamt rund 30 Millionen Euro umfassenden Anti-Terror-Paket, mit dem Grün-Rot auf die Anschläge von Paris reagiert hatte.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.